Macht­kampf um Amt des Prä­si­den­ten

Vier Kan­di­da­ten fürs Ver­fas­sungs­ge­richt

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Thüringen -

Erfurt. Um die Nach­fol­ge von Ver­fas­sungs­ge­richts­prä­si­dent Man­fred Asch­ke bahnt sich ein Macht­kampf an. Min­des­tens vier Kan­di­da­ten sind mo­men­tan im Ren­nen. Die rot-rot-grü­nen Ko­ali­tio­nä­re fa­vo­ri­sie­ren zur­zeit noch un­ter­schied­li­che Be­wer­ber: Für die Lin­ke soll nach TA-In­for­ma­tio­nen der Ex-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te und So­zi­al­rich­ter, Jens Pe­ter­mann, auf­ge­stellt wer­den. Die SPD hält den Prä­si­den­ten des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts in Wei­mar, Klaus Hin­kel, für bes­tens ge­eig­net. Die Grü­nen wür­den ger­ne die Prä­si­den­tin des Ver­wal­tungs­ge­richts in Wei­mar, El­ke He­ßel­mann, als obers­te Ver­fas­sungs­rich­te­rin se­hen. Die op­po­si­tio­nel­le CDU hat­te be­reits Klaus-Die­ter von der Wei­den ins Ge­spräch ge­bracht. Er ist im Haupt­be­ruf Rich­ter am Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig und wie Pe­ter­mann und He­ßel­mann be­reits jetzt Mit­glied des Ver­fas­sungs­ge­richts­hofs in Wei­mar.

Weil für die Wahl des Ver­fas­sungs­ge­richts­prä­si­den­ten im Land­tag ei­ne Zwei­drit­tel-Mehr­heit nö­tig ist, sind Ko­ali­ti­on und Op­po­si­ti­on auf­ein­an­der an­ge­wie­sen. (elo)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.