Ak­zep­tanz und Viel­falt im Pro­gramm

Land plant mehr Be­ra­tungs­an­ge­bo­te

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Thüringen -

Erfurt. In Thü­rin­gen sol­len nach dem Wil­len der rot-rot-grü­nen Lan­des­re­gie­rung mehr Be­ra­tungs­und Un­ter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für ho­mo-, bi- und trans­se­xu­el­le Men­schen auf­ge­baut wer­den. Dies ist Teil des am Di­ens­tag vom Ka­bi­nett be­schlos­se­nen Lan­des­pro­gramms für Ak­zep­tanz und Viel­falt. „Es gibt noch im­mer ein gro­ßes Schwei­ge­kar­tell über die se­xu­el­le Ori­en­tie­rung, weil man Dis­kri­mi­nie­rung be­fürch­tet“, sag­te Kul­tur­mi­nis­ter Ben­ja­min-Im­ma­nu­el Hoff (Lin­ke), der auch Chef der Staats­kanz­lei ist.

Der Ak­ti­ons­plan der Lan­des­re­gie­rung sieht zu­dem ei­nen bes­se­ren Schutz von Les­ben, Schwu­len oder quee­ren Men­schen vor. Po­li­tisch mo­ti­vier­te Straf­ta­ten sol­len bes­ser do­ku­men­tiert, die Op­fer sol­cher Über­grif­fe von der Po­li­zei über ih­re Rech­te be­ra­ten wer­den. Bei den Staats­an­walt­schaf­ten sol­len da­für An­sprech­part­ner für von sol­chen Über­grif­fen be­trof­fe­ne Men­schen be­nannt wer­den.

Zu dem ins­ge­samt 228 Ein­zel­maß­nah­men um­fas­sen­den Pro­gramm ge­hö­ren auch Schu­lun­gen und Wei­ter­bil­dun­gen von Po­li­zis­ten, Leh­rern und Mit­ar­bei­tern et­wa von Ju­gend­äm­tern. Auch Ärz­te und Pfle­ge­per­so­nal sol­len ver­mehrt für das The­ma se­xu­el­le Viel­falt sen­si­bi­li­siert wer­den. „Es geht dar­um, et­was, das an­ders ist, als selbst­ver­ständ­lich zu ak­zep­tie­ren“, sag­te Hoff. In ih­rem Ko­ali­ti­ons­ver­trag hat­ten sich Lin­ke, SPD und Grü­ne auf ein sol­ches Pro­gramm ver­stän­digt. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.