In Erfurt kom­men die meis­ten Ba­bys zur Welt

Die we­nigs­ten Kin­der im Ver­hält­nis zur Ein­woh­ner­zahl wur­den im Land­kreis Greiz ge­bo­ren. Je­na liegt an der Spit­ze

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Thüringen -

Erfurt. In Erfurt wur­den 2016 so vie­le Kin­der ge­bo­ren wie in kei­ner an­de­ren Stadt in Thü­rin­gen. 2177 Ba­bys ka­men in der Lan­des­haupt­stadt zu Welt, wie das Lan­des­amt für Sta­tis­tik ges­tern mit­teil­te. Bei der Ge­bur­ten­ra­te lag al­ler­dings Je­na vorn: Auf 1000 Ein­woh­ner ka­men 10,4 Neu­ge­bo­re­ne. In Erfurt wa­ren es 10,3 Kin­der pro 1000 Ein­woh­ner, in Wei­mar 10,2 Kin­der. Ins­ge­samt ka­men im Jahr 2016 in Thü­rin­gen 18 475 Ba­bys auf die Welt.

Die we­nigs­ten Kin­der im Ver­hält­nis zur Ein­woh­ner­zahl wur­den den Sta­tis­ti­kern zu­fol­ge im Land­kreis Greiz (6,7 Kin­der je 1000 Ein­woh­ner), im Al­ten­bur­ger Land (6,8 Kin­der) und im Land­kreis Son­ne­berg (7,4 Kin­der) ge­bo­ren. Bei den kreis­frei­en Städ­ten hat­te Suhl mit 7,6 Kin­dern auf 1000 Ein­woh­ner die ge­rings­te Ge­bur­ten­ra­te, ge­folgt von Ge­ra (8,3) und Ei­se­nach (8,5). Bei ins­ge­samt 28 312 Ver­stor­be­nen in ganz Thü­rin­gen ver­zeich­ne­te der Kyff­häu­ser­kreis mit 15,6 To­ten je 1000 Ein­woh­ner die höchs­te Ster­be­ra­te.

Je­na hin­ge­gen wies laut Sta­tis­tik im Jahr 2016 ei­ne Ster­be­ra­te von 8,7 Per­so­nen je 1000 Ein­woh­ner auf und hat­te da­mit die we­nigs­ten Ster­be­fäl­le in Ver­hält­nis zur Be­völ­ke­rungs­zahl zu ver­zeich­nen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.