Zahl der Lang­zeit­ar­beits­lo­sen geht zu­rück

Thü­rin­gen mit ge­rin­ge­rer Er­werbs­lo­sen­quo­te als Nord­rhein-West­fa­len, Ham­burg und Bre­men. Fir­men mel­den un­be­fris­te­te Voll­zeit­stel­len

Thüringer Allgemeine (Erfurt) - - Wirtschaft - Von Bernd Jentsch

Er­furt. In Thü­rin­gen wa­ren im März 67 195 Frau­en und Män­ner ar­beits­los, das sind 3000 we­ni­ger als im Fe­bru­ar.

Im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat ist die Zahl der Ar­beits­lo­sen wei­ter­hin deut­lich um rund 7700 ge­sun­ken. Die Ar­beits­lo­sen­quo­te liegt bei 6,0 Pro­zent, 0,6 Pro­zent­punk­te un­ter dem Vor­jah­res­wert. Im Län­der­ran­king liegt Thü­rin­gen gleich­auf mit Schles­wig-Hol­stein vor al­len ost­deut­schen Län­dern und vor Nord­rhein-West­fa­len, Ham­burg und Bre­men.

Auch die Zahl der Lang­zeit­ar­beits­lo­sen ist wei­ter rück­läu­fig. Im März wa­ren 21 804 Män­ner und Frau­en län­ger als ein Jahr oh­ne Job. Das sind 3548 we­ni­ger als im März 2017. Ins­ge­samt ist da­mit fast je­der drit­te Ar­beits­lo­se in Thü­rin­gen lang­zeit­ar­beits­los.

„Die be­reits im Fe­bru­ar spür­ba­re Früh­jahrs­be­le­bung hat sich auch im März fort­ge­setzt und vie­le Men­schen aus der Ar­beits­lo­sig­keit ge­holt“, sag­te Kay Se­ni­us, Chef der Ar­beits­agen­tu­ren in Thü­rin­gen. Nach den zu­rück­lie­gen­den Win­ter­mo­na­ten sei im März die Ar­beits­lo­sig­keit wei­ter ge­sun­ken. „Die Ar­bei­ten in den Bau- und Au­ßen­be­ru­fen so­wie im Gar­ten- und Land­schafts­bau kön­nen wie­der durch­ge­führt wer­den. Dies führt zu zahl­rei­chen Wie­der­ein­stel­lun­gen in die­sen Bran­chen“, so Se­ni­us.

Zu­dem wur­den den Agen­tu­ren wie­der freie Stel­len ge­mel­det, die in der Jah­res­sum­me auf dem Vor­jah­res­ni­veau lie­gen. „Her­vor­zu­he­ben ist, der größ­te Teil sind un­be­fris­te­te Voll­zeit­jobs. Er­freu­lich ist, dass die Zahl der Ent­las­sun­gen deut­lich zu­rück­ge­gan­gen ist, wäh­rend zeit­gleich die Zahl der Ein­stel­lun­gen zu­legt“, sag­te Se­ni­us.

„Der Rück­gang der Ar­beits­lo­sen­zahl macht deut­lich, wie hoch der Be­darf an qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten bei den Thü­rin­ger Un­ter­neh­men ist“, so Ge­rald Grus­ser, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer Er­furt. Er ist sich si­cher, dass dank der gu­ten kon­junk­tu­rel­len Ent­wick­lung und der sai­so­nal üb­li­chen Be­le­bung des Ar­beits­mark­tes die­ser Trend in den kom­men­den Mo­na­ten ver­stärkt wird. „Be­schäf­ti­gungs­trei­ber sind In­dus­trie und Di­enst­leis­tungs­be­reich“, so Grus­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.