Bor­ken­kä­fer lässt Bäu­me auf dem Box­berg ab­ster­ben

Mehr als 100 Fich­ten und Lär­chen müs­sen ge­fällt wer­den. Na­tür­li­che Wie­der­be­wal­dung steht vor Nach­pflan­zun­gen

Thüringer Allgemeine (Gotha) - - Gothaer Allgemeine -

Go­tha. Im Gotha­er Stadt­wald auf dem Box­berg hat der Bor­ken­kä­fer vie­le Bäu­me zum Ab­ster­ben ge­bracht, die we­gen der an­hal­ten­den Tro­cken­heit im Som­mer und auch im Herbst oh­ne­hin ge­schwächt wa­ren. „Da­her müs­sen in den kom­men­den Wo­chen mehr als 100 Bäu­me – vor al­lem Fich­ten und Lär­chen – ge­fällt wer­den“, kün­dig­te Knut Kreuch (SPD), der Gotha­er Ober­bür­ger­meis­ter, auf ei­ner Pres­se­kon­fe­renz an.

Die Kä­fer über­win­tern zum Teil un­ter der Rin­de der be­fal­le­nen Bäu­me. Um die wei­te­re Aus­brei­tung im kom­men­den Früh­jahr zu ver­rin­gern, soll das Holz mög­lichst schnell ein­ge­schla­gen wer­den. Die Na­del­holz­be­stän­de am Box­berg wa­ren schon durch den Sturm „Frie­de­ri­ke“im Ja­nu­ar die­ses Jah­res stark in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen wor­den.

Auf den ge­schä­dig­ten und ab­ge­holz­ten Flä­chen soll zu­nächst be­ob­ach­tet wer­den, wel­che Baum­ar­ten sich von Na­tur aus hier wie­der an­sie­deln und ob die­se Na­tur­ver­jün­gung aus­rei­chend ist. „In den Fäl­len, wo die­se na­tür­li­che Wie­der­be­wal­dung kei­nen Er­folg ver­spricht, wer­den neue Bäu­me ge­pflanzt. Das soll in den nächs­ten zwei bis drei Jah­ren ge­sche­hen“, in­for­mier­te Knut Kreuch.

Da­bei wol­le die Stadt Go­tha zu­sam­men mit dem For­st­amt Finster­ber­gen, das den Box­berg be­treut, auf kli­ma­to­le­ran­te­re Baum­ar­ten wie Ei­che, Tan­ne und even­tu­ell auch auf Dou­gla­sie set­zen. (ck)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.