Dop­pel­te Na­men wer­den zum Hin­der­nis

Be­woh­ner in Orts­tei­len ha­ben Adress­pro­ble­me

Thüringer Allgemeine (Ilmenau) - - Ilmenauer Allgemeine - Von Arne Mar­ti­us

Il­men­au. We­gen der Mehr­fach­nen­nung von Stra­ßen­na­men in der durch die Ge­biets­re­form er­wei­ter­ten Stadt Il­men­au kommt es in­zwi­schen zu Pro­ble­men in ei­ni­gen Orts­tei­len. Wie Stadt­rats­mit­glied Tors­ten Schu­bert (Cdu-frak­ti­on) aus Wüm­bach be­rich­te­te, kön­nen bei­spiels­wei­se Be­stel­lun­gen im In­ter­net nicht kor­rekt aus­ge­führt wer­den: Im­mer dann, wenn die Da­ten des Ab­sen­ders für den Ver­sand ein­ge­ge­ben wer­den, ak­zep­tie­ren die Di­enst­leis­ter kei­ne Adres­sen in Ver­bin­dung mit der Stadt Il­men­au.

Das sei auch der Grund da­für, dass sich vie­le Ein­woh­ner zu­rück­hal­ten, was die Um­schrei­bung ih­rer An­schrif­ten an­be­trifft, so Schu­bert. Denn nach der Ein­ge­mein­dung lau­tet die Adres­se am Bei­spiel ei­ner Wolfs­berg­ge­mein­de: 98704 Il­men­au, Orts­teil Grä­fin­au-angstedt. Doch die An­schrift ken­nen In­ter­net­ver­sen­der nicht – al­so nut­zen die be­trof­fe­nen Be­woh­ner wei­ter ih­re al­ten Adres­sen.

In­zwi­schen ist das Pro­blem auch bei der Stadt­ver­wal­tung auf­ge­schla­gen. Wie Haupt­amts­lei­te­rin Ma­ri­on Bod­lak er­klär­te, ste­he man da­zu in Ver­bin­dung mit der Deut­schen Post. Von dort aber ha­be man ge­sagt be­kom­men, dass die Ver­än­de­run­gen erst dann wirk­sam wer­den, wenn Il­men­au ei­ne Lö­sung für die Mehr­fach­nen­nung von Stra­ßen ge­fun­den hat.

So gibt es et­wa die Stra­ßen­na­men Berg­stra­ße und Tal­stra­ße gleich mehr­fach in dem seit 1. Ju­li ver­grö­ßer­ten Ge­biet von Il­men­au. Ähn­li­che Pro­ble­me gab es mit den vor­han­de­nen Orts­tei­len be­reits in der Ver­gan­gen­heit. So muss­te in Il­men­au die Goe­the­s­tra­ße in Goe­the­al­lee um­be­nannt wer­den, weil es ei­ne Stra­ße sel­ben Na­mens be­reits in Ma­ne­bach gab.

Ma­ri­on Bod­lak riet da­zu, das The­ma Um­be­nen­nung jetzt schnell auf die Ta­ges­ord­nung zu set­zen. Bis da­hin ge­be es nur die Emp­feh­lung, die al­te Adres­se wei­ter­hin zu be­nut­zen, be­dau­er­te sie die Unan­nehm­lich­kei­ten für die neu­en Orts­tei­le.

Au­ßer­ge­wöhn­li­chen Stra­ßen­na­men, wie „Got­tes­se­gen“im Il­me­n­au­er Orts­teil Lan­ge­wie­sen, droht kei­ne Um­be­nen­nung. Fo­to: Ralf Ehr­lich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.