Kampf ge­gen den Rüs­sel­kä­fer

Thüringer Allgemeine (Mühlhausen) - - Wirtschaft -

Er­furt. Auf vie­len Fel­dern ma­chen sich in die­sem Jahr et­li­che Schäd­lin­ge breit – vor al­lem der­zeit im Raps. Zu ih­nen ge­hör­ten der Rap­serd­floh, der Rüs­sel­kä­fer und der Raps­glanz­kä­fer, wie das Um­welt­mi­nis­te­ri­um in Mag­de­burg mit­teil­te. Schuld an dem Pro­blem sei un­ter an­de­rem der zu­rück­lie­gen­de mil­de Win­ter.

Der Rap­serd­floh et­wa konn­te im Spät­herbst zahl­rei­che Eier ab­le­gen. Die sprung­haft ge­stie­ge­nen Tem­pe­ra­tu­ren En­de März führ­ten dann laut Be­hör­de da­zu, dass ex­trem vie­le Lar­ven in­ner­halb kür­zes­ter Zeit schlüp­fen konn­ten. Auch die Rüs­sel­kä­fer und Raps­glanz­kä­fer so­wie die Kohl­flie­ge wa­ren Nutz­nie­ßer des gu­ten Wet­ters.

Um die Ver­lus­te auf den Fel­dern ge­ring zu hal­ten, kämp­fen die Land­wir­te mit har­ten Ban­da­gen. Rap­serd­floh, Rüs­sel­kä­fer und Co. wür­den mit ent­spre­chen­den Pflan­zen­schutz­mit­teln be­sprüht, heißt es. Wel­che Pes­ti­zi­de er­laubt sind, re­gelt ein Richt­wert.

Da­mit an­de­re In­sek­ten wie Bie­nen nicht zu stark ge­schä­digt wür­den, sprüh­ten die Land­wir­te ih­re Pes­ti­zi­de nachts oder bei Re­gen auf den Fel­dern aus. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.