Tech­nik soll Lkw­un­fäl­le ver­hin­dern

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Tinte Junior -

Last­wa­gen-fah­rer müs­sen sich auf vol­len Stra­ßen auf vie­le Din­ge gleich­zei­tig kon­zen­trie­ren. Ge­fähr­lich wird es, wenn Rad­fah­rer oder Fuß­gän­ger im to­ten Win­kel ei­nes Lkw ste­hen. So nennt man Be­rei­che um das Fahr­zeug, die der Fah­rer nicht ein­se­hen kann. Rechts und links von ei­nem Lkw ist der to­te Win­kel be­son­ders groß. Wer sich dort auf­hält, ist für den Fah­rer fast un­sicht­bar. Selbst ein Blick in den Au­ßen­spie­gel oder über die Schul­ter hilft oft nicht. Beim Ab­bie­gen kommt es da­her im­mer wie­der zu Un­fäl­len. Es gibt je­doch Tech­ni­ken, mit de­nen Un­fäl­le ver­mie- den wer­den kön­nen. Sie sen­den

Warn­si­gna­le, wenn sich je­mand im to­ten Win­kel be­fin­det. In Ber­lin tra­fen sich die­se Wo­che Po­li­ti­ker und Ver­kehrs­ex­per­ten. In Zu­kunft soll es die Hilfs­mit­tel in mehr Lkws ge­ben als bis­lang. (dpa) Wer im to­ten Win­kel ei­nes Last­wa­gens steht, kann schnell über­se­hen wer­den.

FO­TO: KLAUS-DIET­MAR GABBERT /DPA

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.