Ro­bert E. Lee

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Politik -

Ber­lin. Die Aus­schrei­tun­gen 2017 in Char­lot­tes­vil­le ent­zün­de­ten sich um den ge­plan­ten Ab­riss ei­nes Denk­mals für den Süd­staa­ten-ge­ne­ral Ro­bert E. Lee. 1807 in Vir­gi­nia als Mit­glied der Ober­schicht ge­bo­ren, schlug Lee ei­ne mi­li­tä­ri­sche Lauf­bahn ein. Am Be­ginn des ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­kriegs 1861 woll­te Prä­si­dent Lin­coln ihm den Ober­be­fehl über das Uni­ons­heer über­tra­gen. Lee, ob­wohl kri­tisch ge­gen­über Skla­ve­rei und Se­zes­si­on, ent­schied sich aber für sei­ne Hei­mat. Er­fol­ge ge­gen zah­len­mä­ßig stär­ke­re Geg­ner brach­ten ihm all­seits Re­spekt ein. Nach der Schlacht von Get­tysburg 1863 wen­de­te sich das Blatt zu­guns­ten der Uni­on. Am 9. April 1865 ka­pi­tu­lier­te Ro­bert E. Lee. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.