Last­wa­gen brennt bei Hüpstedt aus

Das Füh­rer­haus brennt völ­lig aus. Die Hüpsted­ter Feu­er­wehr muss den Brand lö­schen

Thüringische Landeszeitung (Eichsfeld) - - ERSTE SEITE -

Die Hüpsted­ter Feu­er­wehr muss­te ges­tern Mit­tag zu ei­nem nicht all­täg­li­chen Ein­satz in Rich­tung Eichs­feld auf­b­re­ chen. Zwi­schen Be­ber­stedt und Hüpstedt stand ein Last­wa­gen in Flam­men. Der Fah­rer, der un­ver­letzt blieb, hat­te selbst noch ver­sucht, mit ei­nem Feu­er­lö­scher der Flam­men Herr zu wer­den. Aber ver­geb­lich. Die Ur­sa­che ist nach ers­ten Er­kennt­nis­sen ein tech­ni­scher De­fekt, hieß es. Fo­to: Da­ni­el Volk­mann

DÜN­WALD. Der Las­ter ei­ner Eichs­fel­der Bohr­fir­ma fing am Mon­tag­vor­mit­tag zwi­schen Hüpstedt und Be­ber­stedt Feu­er. Der mit Bohr­tech­nik be­la­de­ne Last­wa­gen war auf dem Weg zu ei­ner Bau­stel­le in Din­gel­städt.

Kurz vor 11 Uhr be­merk­te der Fah­rer Brand­ge­ruch in der Ka­bi­ne. „Ich ha­be es hin­ter mir nur noch qual­men se­hen, dann auf ein­mal stie­gen Flam­men hin­ter mir auf“, sag­te Lkw-fah­rer Vol­ker Nag­ler. Er stopp­te das Fahr­zeug, alar­mier­te die Feu­er­wehr und eil­te zum Feu­er­lö­scher, um ers­te Lösch­ver­su­che zu un­ter­neh­men. Ver­ge­bens: Das Fahr­zeug brann­te kurz dar­auf völ­lig aus. Die Hüpsted­ter Feu­er­wehr rück­te an und lösch­te die Flam­men. Bis­he­ri­gen Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge lös­te ein tech­ni­scher De­fekt den Brand aus. (dv)

Für die Lösch­ar­bei­ten der Feu­er­wehr muss­te die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Be­ber­stedt nach Hüpstedt ges­tern Vor­mit­tag für ei­ne hal­be St­un­de voll ge­sperrt wer­den. Fo­to: Da­ni­el Volk­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.