Ar­muts­ri­si­ko leicht ge­stie­gen

Thüringische Landeszeitung (Jena) - - POLITIK -

DÜS­SEL­DORF. Das Ar­muts­ri­si­ko in Deutsch­land ist im ver­gan­ge­nen Jahr leicht ge­stie­gen. 15,8 Pro­zent der Ge­samt­be­völ­ke­rung wa­ren 2017 von Ein­kom­mens­ar­mut be­droht – ein An­stieg um 0,1 Pro­zent­punk­te im Ver­gleich zum Vor­jahr. Dies sei der höchs­te Wert seit Be­ginn der Auf­zeich­nun­gen 1996, be­rich­te­te das Wirt­schafts- und So­zi­al­wis­sen­schaft­li­che In­sti­tut (WSI) der ge­werk­schafts­na­hen Han­sBöck­ler-Stif­tung in Düs­sel­dorf un­ter Be­ru­fung auf Zah­len des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes. Zu­erst hat­te „Spie­gel On­li­ne“am Frei­tag über die WSI-Aus­wer­tung be­rich­tet. Die Zu­nah­me sei al­lein auf den An­stieg der Ar­mut in der Grup­pe der Ein­wan­de­rer zu­rück­zu­füh­ren. Hier sei das Ar­muts­ri­si­ko 2017 er­neut deut­lich auf nun 30,3 Pro­zent ge­stie­gen, ei­ne Zu­nah­me um 0,9 Pro­zent­punk­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.