Baye­ri­scher Wolf wil­dert im Ilm-Kreis

Auf Re­vier­su­che Muff­lon ge­ris­sen

Thüringische Landeszeitung (Weimar) - - THÜRINGEN -

Der Wolf, der im Früh­jahr bei Dannheim (Il­mK­reis) ein Wild­schaf ge­ris­sen hat, stamm­te aus ei­nem Ru­del im Baye­ri­schen Wald. Das ha­be die DNA-Ana­ly­se ei­ner Pro­be des im April ge­fun­de­nen Muff­lons er­ge­ben, teil­te das Thü­rin­ger Um­welt­mi­nis­te­ri­um am Frei­tag mit. Bei dem Wolf han­de­le es sich um ei­nen jun­gen Rü­den.

Jung­wöl­fe ver­las­sen meist mit be­gin­nen­der Ge­schlechts­rei­fe auf der Su­che nach ei­nem ei­ge­nen Re­vier das ih­rer El­tern. Auf Wan­der­schaft kön­nen Wöl­fe nach An­ga­ben des Na­tur­schutz­bun­des (Na­bu) Deutsch­land am Tag bis zu 70 Ki­lo­me­ter zu­rück­le­gen. Das Um­welt­mi­nis­te­ri­um ver­mu­tet, dass der Rü­de den Il­mK­reis bei der Su­che nach ei­nem neu­en Re­vier durch­zo­gen hat. Bis­her ge­be es kei­ne wei­te­ren Nach­wei­se des Tie­res in dem Ge­biet – et­wa durch Auf­nah­men aus Fo­to­fal­len.

In Thü­rin­gen ist bis­her nur ei­ne Wöl­fin mit fes­tem Re­vier auf dem Trup­pen­übungs­platz Ohr­d­ruf (Kreis Go­tha) nach­ge­wie­sen. Sie zeug­te im ver­gan­ge­nen Jahr – ver­mut­lich in Er­man­ge­lung ei­nes Art­ge­nos­sen – mit ei­nem Haus­hund Misch­lings­nach­wuchs. Zu­min­dest ei­ni­ge der Hy­bri­den könn­ten noch im­mer dort bei ih­rer Mut­ter le­ben. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.