De­sign-Klas­si­ker

Dank sei­ner fu­tu­ris­ti­schen Op­tik wur­de das funk­tio­na­le De­sign­stück des Bri­ten welt­be­kannt

tina Woman - - Inhalt -

Der beu­tel­lo­se Staub­sau­ger von Dy­son

STECK­BRIEF

1978 är­gert sich Dy­son, dass sein Staub­sau­ger an Saug­kraft ver­liert, weil die Po­ren des Beu­tels durch Staub ver­stop­fen. Er be­schließt, ei­nen bes­se­ren Sau­ger zu ent­wi­ckeln.

1986 be­ginnt nach 5127 Pro­to­ty­pen die Pro­duk­ti­on des ers­ten beu­tel­lo­sen Staub­sau­gers „G-Force“in Ja­pan.

1993 pro­du­ziert Dy­son in sei­ner ei­ge­nen Fa­b­rik in Wiltshire den Sau­ger „DC01“, der im­mer mit kon­stan­ter Saug­kraft ar­bei­tet.

Pro­to­typ Als Dy­son den ers­ten beu­tel­lo­sen Sau­ger ent­wi­ckelt hat­te, fand er kein Un­ter­neh­men für die Pro­duk­ti­on. Al­le woll­ten den rie­si­gen Markt mit Beu­teln ver­tei­di­gen. Schließ­lich pro­du­zier­te ei­ne ja­pa­ni­sche Fir­ma den „G-Force“.

Ja­mes Dy­son er­fin­det das Rad im­mer wie­der neu. Ob Ven­ti­la­to­ren oh­ne Ro­tor­flü­gel oder di­gi­ta­le Mo­to­ren: Der De­si­gner und sei­ne et­wa 300 In­ge­nieu­re und Wis­sen­schaft­ler set­zen al­les dar­an, be­ste­hen­de Pro­duk­te noch wei­ter zu ver­bes­sern und neue zu ent­wi­ckeln. „Wenn Din­ge nicht rich­tig funk­tio­nie­ren, frus­triert das.“

FÜR MI­NI-PUTZTEUFEL Wie die Gro­ßen: Der „Dy­son DC22“wur­de spe­zi­ell für Kin­der ent­wor­fen. Mit der de­tail­ge­treu­en Nach­bil­dung ei­nes ech­ten Dy­son-Staub­sau­gers kön­nen die Klei­nen schon mal üben.

Die In­spi­ra­ti­on für sei­nen beu­tel­lo­sen Sau­ger hat­te Dy­son beim Be­such ei­nes Sä­ge­werks: Ein Flieh­kraft­ab­schei­der in Form ei­nes auf dem Kopf ste­hen­den Ke­gels fil­ter­te Spä­ne aus der Luft.

DY­SON DC05 Die neu­en Dy­sonSau­ger neh­men so­gar mi­kro­sko­pisch klei­ne Par­ti­kel auf, die All­er­gi­en aus­lö­sen kön­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.