Die schnells­te Ei­weiß-Di­ät Kein Hun­ger Kein Ka­lo­ri­en­zäh­len Kein Jo-Jo-Ef­fekt

al­ler Zei­ten

tina - - Front Page -

Dr. Kris­ti­na Gott­schling ist Er­näh­rungs­ex­per­tin und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin bei Al­ma­sed und weiß, wor­auf es bei der Ei­weiß-Trink­kur an­kommt

Wenn Sie un­kom­pli­ziert, ge­sund und dau­er­haft Ge­wicht ver­lie­ren ­wol­len, pro­bie­ren Sie es doch mal mit ­Ei­weiß-Sha­kes – ein­fa­cher geht es kaum. Wir ha­ben für Sie drei Sha­keVa­ri­an­ten mit ei­ner Ex­tra­por­ti­on an Vi­tal­stof­fen ent­wi­ckelt, da­mit Sie auch an küh­len Herbst­ta­gen fit und ge­sund blei­ben. Wie Sie da­mit in vier Pha­sen zur Wunsch­fi­gur kom­men, ­le­sen Sie auf der rech­ten Sei­te. Und war­um das so gut funk­tio­niert, er­klärt Ih­nen Dr. Kris­ti­na Gott­schling. ti­na: Ist die Al­ma­sed-Di­ät in je­dem Al­ter gleich er­folg­reich? Dr. Gott­schling: Ab­neh­men ist in ­je­dem Al­ter mög­lich. Al­ler­dings fährt der Stoff­wech­sel na­tür­li­cher­wei­se ­zu­rück, je äl­ter man wird. Die Her­aus­for­de­rung be­steht des­halb dar­in, ge­nü­gend Ka­lo­ri­en ein­zu­spa­ren, ­je­doch kei­ne Nähr­stof­f­lü­cken ent­ste­hen zu las­sen. Auch der Er­halt der Mus­ku­la­tur ist in je­dem Al­ter ent­schei­dend, weil Mus­keln als Brenn­stoff­zel­len des Kör­pers den Ka­lo­ri­en­ver­brauch mit­be­stim­men. Da­für ist Al­ma­sed op­ti­mal ge­eig­net: Die Vi­tal­kost ent­hält ei­nen spe­zi­el­len Nähr­stoff-Mix, der kei­ne lee­ren Ka­lo­ri­en lie­fert und da­zu die Mus­keln er­hält. ti­na: Was ist die Be­son­der­heit von Al­ma­sed? Dr. Gott­schling: Ein be­son­de­res ­Her­stel­lungs­ver­fah­ren stellt si­cher, dass die emp­find­li­chen Roh­stof­fe ­er­hal­ten blei­ben und die ein­zel­nen Be­stand­tei­le den Nut­zen der an­de­ren ver­stär­ken, in­dem sich neue bio­lo­gisch ak­ti­ve Stof­fe bil­den. ­Al­ma­sed wird au­ßer­dem seit fast 20 Jah­ren von un­ab­hän­gi­gen For­schungs­in­sti­tu­ten kon­ti­nu­ier­lich und in­ten­siv er­forscht. Das ist für ein Le­bens­mit­tel zur ge­wichts­kon­trol­lie­ren­den Er­näh­rung welt­weit ein­zig­ar­tig. ti­na: Kann man von ei­nem ­Ge­tränk denn tat­säch­lich satt wer­den? Dr. Gott­schling: Ein ­Al­ma­sed-Sha­ke ist reich an Pro­te­inen, die un­ter al­len Nähr­stof­fen den höchs­ten Sät­ti­gungs­ef­fekt be­sit­zen. Sie set­zen Hor­mo­ne frei, die di­rekt auf un­ser zen­tra­les Hun­ger­zen­trum im Ge­hirn wir­ken, und lö­sen dort ein Sät­ti­gungs­ge­fühl aus. Da­durch ma­chen die Sha­kes lan­ge satt. ti­na: Wie­so wer­den die Sha­kes ge­ra­de für den Abend emp­foh­len? Dr. Gott­schling: Ge­ne­rell wirkt ein Al­ma­sed-Sha­ke abends ge­nau­so gut wie mit­tags. Aus­schlag­ge­bend ist al­ler­dings, dass wir über Nacht die längs­te Zeit auf Nah­rung ver­zich­ten und hier der Kör­per ver­mehrt an sein Spei­cher­fett ge­hen kann. Ein Pro­te­in-Sha­ke lie­fert ­da­für die idea­le Grund­la­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.