Dar­auf soll­ten Sie im­mer ach­ten

tina - - Gesund Leben -

Ma­gen schüt­zen

Ge­nug Flüs­sig­keit Um das Ri­si­ko für Ma­gen-Darm-Be­schwer­den wie Druck, Völ­le­ge­fühl, Ent­zün­dung oder Blu­tun­gen der Ma­gen­schleim­haut zu sen­ken: Mit­tel mit min­des­tens 0,2 Li­ter Was­ser neh­men.

Kopf­schmerz ver­mei­den

So kurz wie mög­lich Re­zept­freie Mit­tel oh­ne Rück­spra­che mit dem Arzt ma­xi­mal vier Ta­ge hin­ter­ein­an­der neh­men. Bei Kopf­schmerz/Mi­grä­ne nicht öf­ter als zehn­mal pro Mo­nat. So ver­mei­den Sie, dass das Mit­tel selbst Kopf­schmer­zen ver­ur­sacht. Zu­dem sen­ken Sie das Ri­si­ko für Nie­ren­schä­den.

Wech­sel­wir­kun­gen ­ver­hin­dern

Über­blick be­hal­ten Wer auch an­de­re Me­di­ka­men­te neh­men muss, soll­te die Ein­nah­me von Schmerz­mit­teln im­mer mit dem Arzt oder Apo­the­ker ab­spre­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.