GESTAL­TUNG MIT KÖFPCHEN

Maggie und Ant­ho­ny ver­ra­ten ih­re gol­de­nen Gar­ten­re­geln:

Traumgaerten - - Reportage -

MU­TIG EIN­GREI­FEN Al­ter Baum­be­stand ist wert­voll für je­den Gar­ten­stil. Den­noch soll­te man sich da­von nicht läh­men las­sen. Wenn über­al­ter­te Baum­rie­sen dem Haus und dem Gar­ten Licht und Luft ab­schnü­ren, kann der Griff zur Sä­ge die bes­se­re Lö­sung sein. So ent­steht mehr Groß­zü­gig­keit.

2&3 STRUK­TU­REN ZU­ERST Le­gen Sie die Struk­tu­ren wie He­cken, im­mer­grü­ne Ge­höl­ze und ge­pflas­ter­te We­ge zu­erst fest. Da­nach auf­fül­len mit Far­ben und For­men. Stuk­tu­ren blei­ben im Ide­al­fall ein Gar­ten­le­ben lang er­hal­ten, Stau­den und Ein­jäh­ri­ge blei­ben ver­än­der­lich.

GRUP­PEN SET­ZEN Ei­ne Mi­schung aus grö­ße­ren und klei­ne­ren Grüpp­chen eig­net sich am bes­ten, um den ty­pi­schen, na­tür­lich schö­nen Cottage-Stil zu er­zeu­gen. Sol­che un­ge­zwun­ge­nen Gar­ten­bil­der über­le­ben je­de Mo­de und se­hen auch in vie­len Jah­ren noch gut aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.