Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

Traumwohnen - - EDITORIAL -

Joa­chim Rin­gel­natz, der be­kann­te Schrift­stel­ler und Dich­ter (1883-1934), schrieb ein­mal über die schöns­te Zeit des Jah­res:

Zupf dir ein Wölk­chen aus dem Wol­ken­weiß, Das durch den son­ni­gen Him­mel schrei­tet. Und schmü­cke den Hut, der dich be­glei­tet, Mit ei­nem grü­nen Reis. Ver­ste­cke dich faul in der Fül­le der Grä­ser. Weil`s wohl­tut, weil`s frommt. Und bist du ein Mund­har­mo­nik­ab­lä­ser Und hast ei­ne bei dir, dann spiel, was dir kommt. Und lass dei­ne Me­lo­di­en len­ken Von dem frei­ge­ge­be­nen Wol­ken­ge­zupf. Ver­giss dich. Es soll dein Den­ken Nicht wei­ter rei­chen als ein Gras­hüp­fer­hupf.

Wir tun es dem Poe­ten gleich und brin­gen Ih­nen mit die­ser Aus­ga­be Traum­woh­nen ei­ne gro­ße Por­ti­on Som­mer nach Hau­se: Zup­fen Sie sich mit den Ac­ces­soires im traum­haf­ten Duo Ro­se Quartz und Be­ton (ab Sei­te 38) ein ro­sa Wölk­chen vom sieb­ten Him­mel. Wenn Sie sich dann faul in der Fül­le der Grä­ser ver­ste­cken wol­len, zei­gen wir Ih­nen ab Sei­te 48, wie Sie Gar­ten, Bal­kon und Ter­ras­se zu Ih­rem Pa­ra­dies ma­chen oder mit blu­mi­gen De­ko-Ide­en (ab Sei­te 108) die Na­tur ein­fach in die ei­ge­nen vier Wän­de ho­len. Zwar im Was­ser, aber nur et­was wei­ter als ein Gras­hüp­fer­hupf vom Ufer ent­fernt, liegt das Hausboot von An­ne und Ju­li­en Vern­hiet – kom­men Sie doch mit an Bord (ab Sei­te 24)! Das und noch vie­les mehr er­war­tet Sie in die­sem Heft. Und ein hof­fent­lich un­ver­gess­li­cher Som­mer drau­ßen vor der Tür!

Ih­re Traum­woh­nen-Re­dak­ti­on

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.