Mo­der­ni­sie­rungs­schub am Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­haus

Trossinger Zeitung - - Wir Im Süden -

ULM (mö) - Im Zu­ge des 100-Mil­lio­nen-Eu­ro-Pro­gramms am Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­haus für Neu­bau-, Mo­der­ni­sie­rungs- und Sa­nie­rungs­ar­bei­ten sind am Di­ens­tag die neue Ret­tungs­wa­che, der neue, bar­rie­re­freie Haupt­ein­gang und die Uro­lo­gi­sche Am­bu­lanz er­öff­net wor­den. Rund 44 Mil­lio­nen Eu­ro sei­en bis­her aus­ge­ge­ben wor­den, sag­te der Chef­arzt der Kli­nik, Ge­ne­ral­arzt Dr. Ralf Hoff­mann.

Von den et­wa 500 Bet­ten des Bun­des­wehr­kran­ken­hau­ses ste­hen laut Lan­des­bet­ten­plan 323 Bet­ten

Kret­sch­mann und Lu­cha rü­gen Land­kreis­tag

STUTT­GART (tja) - Mit Un­ver­ständ­nis ha­ben Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Win­fried Kret­sch­mann und So­zi­al­mi­nis­ter Man­fred Lu­cha (bei­de Grü­ne) auf For­de­run­gen der Land­krei­se nach mehr Geld re­agiert. „Auch die Kom­mu­nen pro­fi­tie­ren von den stei­gen­den Steu­er­ein­nah­men, al­lein 2019 wer­den sie rund 490 Mil­lio­nen Eu­ro mehr ein­neh­men als ge­plant. Au­ßer­dem be­kom­men sie bis 2019 rund 422 Mil­lio­nen Eu­ro vom Land für Sa­nie­run­gen“, sag­te Kret­sch­mann am Di­ens­tag in Stutt­gart. „Ich se­he des­halb nicht, dass die Kom­mu­nen Grund zur Kla­ge ge­gen­über dem Land ha­ben kön­nen.“Hin­ter­grund der De­bat­te ist un­ter an­de­rem das Bun­des­teil­ha­be­ge­setz. Es ord­net die Un­ter­stüt­zung für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen neu. Die Krei­se wer­fen der Re­gie­rung vor, ih­nen die Kos­ten da­für nicht voll­stän­dig zu er­stat­ten. Der So­zi­al­mi­nis­ter da­ge­gen be­tont, die An­sprü­che wür­den voll zu­rück­ge­zahlt, wenn sie ab 2020 an­fie­len. „Die For­de­run­gen der Krei­se sind aus der Luft ge­grif­fen, es gibt da­für kei­ne Grund­la­ge“, so Lu­cha.

Grund­schul­leh­rer for­dern glei­ches Ge­halt

BAD WALD­SEE (hey) - Rund 40 Grund­schul­leh­rer ha­ben in Bad Wald­see (Kreis Ra­vens­burg) auf ih­re im Ver­gleich mit Gym­na­si­al­leh­rern un­be­frie­di­gen­de Ge­halts­si­tua­ti­on auf­merk­sam ge­macht. In­iti­iert wur­de die Ak­ti­on vom Kreis­ver­band Ra­vens­burg/Bo­den­see­kreis der Ge­werk­schaft Er­zie­hung und Wis­sen­schaft (GEW). „JA13“lau­tet das bun­des­wei­te Ak­ti­ons­mot­to der GEW, das ein hö­he­res Be­am­ten­ge­halt für Grund­schul­leh­rer und teil­wei­se auch Haupt­schul­leh­rer for­dert. „Wer klei­ne Kin­der un­ter­rich­tet, be­kommt auch nur ein klei­nes Ge­halt. Das ist in­ak­zep­ta­bel“, sagt GEW-Lan­des­vor­sit­zen­de Do­ro Mo­ritz. Mit der Ge­halts­an­pas­sung soll der Be­ruf des Grund­schul­leh­rers auf­ge­wer­tet und dem Lehrer­man­gel an der Grund­schu­le ent­ge­gen­ge­wirkt wer­den. zi­vi­len Pa­ti­en­ten zur Ver­fü­gung. Im Ju­li 2015 hat­te Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) das 100-Mil­lio­nen-Eu­roPro­gramm, das bis 2025 um­ge­setzt wer­den soll, an­ge­kün­digt. Die Pa­ti­en­ten pro­fi­tie­ren vom neu­en Haupt­ein­gang, der nun auch für Roll­stuhl­fah­rer und Geh­be­hin­der­te bar­rie­re­frei er­reich­bar ist. Der Pa­ti­en­ten-War­te­be­reich wird jetzt mit Ta­ges­licht ver­sorgt, die Räu­me sind bes­ser auf die mi­ni­mal­in­va­si­ven Ein­grif­fe aus­ge­rich­tet als zu­vor.

Für die Mit­ar­bei­ter sei das Ca­si­no, das nun wie­der ge­nutzt wer­den kann, wich­tig, sag­te Chef­arzt Hoff­mann. Ge­ra­de der Aus­tausch mit den be­nach­bar­ten Kli­ni­ken der Ma­xi­mal­ver­sor­gung auf dem Ul­mer Esels­berg, dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum und den Uni­ver­si­täts- und Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­kli­ni­ken, sei jetzt bes­ser mög­lich.

Im kom­men­den Herbst will das Bun­des­wehr­kran­ken­haus den neu­en Ope­ra­ti­ons-Trakt un­ter dem Ein­gangs­be­reich er­öff­nen. Dort sol­len auch Ru­he­räu­me für die Pa­ti­en­ten zur Ver­fü­gung ste­hen, die sich am­bu­lant ope­rie­ren las­sen.

Am Bun­des­wehr­kran­ken­haus in Ulm war vor zwei Jah­ren erst­mals ei­ne Kin­der­ta­ges­stät­te in Be­trieb ge­gan­gen.

Län­der­über­grei­fen­de Ak­ti­on ge­gen Ein­bre­cher

MÜN­CHEN (lby) - Fast 15 000 Per­so­nen und mehr als 8500 Fahr­zeu­ge sind bei län­der­über­grei­fen­den Kon­trol­len in Bay­ern, Hes­sen, Rhein­land-Pfalz und Ba­den-Würt­tem­berg von der Po­li­zei kon­trol­liert wor­den. Da­bei wur­den nach An­ga­ben des baye­ri­schen In­nen­mi­nis­te­ri­ums 564 Straf­ta­ten und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten zur An­zei­ge ge­bracht. Laut Bay­erns In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann (CSU) zei­ge die Zu­sam­men­ar­beit Wir­kung: Im ers­ten Halb­jahr 2017 sei die Zahl der Woh­nungs­ein­brü­che im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum al­lei­ne in Bay­ern um 595 Fäl­le auf 3617 wei­ter zu­rück­ge­gan­gen.

Hun­der­te to­te Sar­di­nen trei­ben im Stadt­bach

BAD SAUL­GAU (sz) - Ein Un­be­kann­ter hat meh­re­re hun­dert Sar­di­nen in den Stadt­bach von Bad Saul­gau (Land­kreis Sig­ma­rin­gen) ge­wor­fen. Nach An­ga­ben der Po­li­zei han­delt es sich um to­te Tie­re, die von der Strö­mung den Bach hin­ab­ge­trie­ben wur­den. Die Po­li­zei er­mit­telt we­gen un­er­laub­ter Ab­fall­ab­la­ge­rung. Be­vor klar war, dass es sich um Salz­was­ser­fi­sche han­del­te, hat­te die Stadt­ver­wal­tung auch ein „Fi­sches­ter­ben“nicht aus­ge­schlos­sen.

Bür­ger­initia­ti­ve kämpft für un­ter­ir­di­sche Strom­tras­se

ELL­WAN­GEN (kra) - Be­reits seit zwei­ein­halb Jah­ren kämpft ei­ne Bür­ger­initia­ti­ve (BI) in der Nä­he von Ell­wan­gen ge­gen ei­ne wei­te­re 110-kV-Lei­tung mit­ten durch ih­ren Ort. Ge­mein­sam mit dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Ro­de­rich Kie­se­wet­ter und dem Ell­wan­ge­ner Bür­ger­meis­ter Karl Hil­sen­bek (bei­de CDU) ent­hüll­te die BI am Di­ens­tag ein Pla­kat am west­li­chen Orts­ein­gang von Neun­heim. Die BI möch­te er­rei­chen, dass die Netz­be­trei­ber die Lei­tung un­ter die Er­de ver­le­gen. Ob das mög­lich ist wird der­zeit ge­prüft.

FO­TO: ALEX­AN­DER KA­YA

Der Haupt­ein­gang des Ul­mer Bun­des­wehr­kran­ken­hau­ses. Dar­un­ter liegt der neue OP-Trakt, der wohl im kom­men­den Herbst er­öff­net wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.