Herm­le stei­gert Um­satz und Auf­trags­ein­gang

Trossinger Zeitung - - Wirtschaft -

GOSHEIM (lsw) - Der Her­stel­ler von Fräs­ma­schi­nen und Be­ar­bei­tungs­zen­tren Herm­le wächst auf­grund der gu­ten Auf­trags­la­ge wei­ter. Der Um­satz stieg in den ers­ten neun Mo­na­ten des Jah­res im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum um 2,5 Pro­zent auf 280,6 Mil­lio­nen Eu­ro, der Auf­trags­ein­gang leg­te um 13 Pro­zent auf 314,6 Mil­lio­nen Eu­ro zu, teil­te die Fir­ma aus Gosheim (Kreis Tutt­lin­gen) am Di­ens­tag mit. An­ga­ben zum Ge­winn macht Herm­le im Neun-Mo­nats-Be­richt nicht.

Ex­per­ten hat­ten den An­stieg er­war­tet, weil nun auf vie­len Stre­cken, vor al­lem aus Ber­lin und Düs­sel­dorf, ein wich­ti­ger Wett­be­wer­ber fehlt. Vor al­lem auf den in­ner­deut­schen Ver­bin­dun­gen ist die Luft­han­sa der­zeit weit­ge­hend al­lein un­ter­wegs und kann die Nach­fra­ge trotz des ver­ein­zel­ten Ein­sat­zes von Groß­raum­flug­zeu­gen kaum ab­de­cken. Auf der Mit­tel­stre­cke sieht es et­was bes­ser aus, weil hier auch Bil­lig­flie­ger und die je­wei­li­gen na­tio­na­len Flug­ge­sell­schaf­ten der Zi­el­län­der im Ren­nen sind.

Die hö­he­ren Prei­se im Luft­han­sa-Kon­zern sei­en al­lein durch die ge­stie­ge­ne Nach­fra­ge ent­stan­den, die ih­rer­seits auf das ver­klei­ner­te An­ge­bot zu­rück­zu­füh­ren sei, er­klärt das Un­ter­neh­men. „Wir ha­ben un­se­re Preis­struk­tur nicht ver­än­dert“, be­tont ei­ne Spre­che­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.