Haut­bahn­hof: SPD will kei­ne She­riffs

tz - - MÜNCHEN+REGION - WE

Auch die Rat­haus-SPD will die Be­läs­ti­gung von Pas­san­ten durch Bett­ler, Pro­sti­tu­ier­te, Dro­gen- und Al­ko­hol­süch­ti­ge so­wie Dea­ler ein­däm­men. Al­ler­dings lehnt sie ei­ni­ge von der Rat­haus-CSU be­reits ge­for­der­te Maß­nah­men ab.

CSU-Stadt­rat Micha­el Kuf­fer hat­te jüngst ge­for­dert, dass am Haupt­bahn­hof ein Al­ko­hol­ver­bot ver­hängt wer­den sol­le. Au­ßer­dem sprach er sich für ei­ne Aus­wei­tung des Bet­tel­ver­bots in der Alt­stadt auf das Bahn­hofs­are­al aus. Und: Er for­dert mehr Vi­deo­ka­me­ras so­wie ei­nen pri­va­ten Si­cher­heits­dienst, der so lan­ge für Ord­nung sor­gen soll, bis die Stadt ih­ren ge­plan­ten Si­cher­heits­dienst ein­ge­rich­tet hat. Der „Schwam­merl“(Vor­dach) am Ein­gang soll weg, Pro­sti­tu­ti­on und Dro­gen­kri­mi­na­li­tät will er schär­fer be­kämp-fen.

Ges­tern mel­de­te sich die SPD zu dem The­ma zu Wort: „Statt auf Ak­tio­nis­mus setzt die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on auf ei­ne se­riö­se Be­wer­tung und ei­ne en­ge Zu­sam­men­ar­beit mit den be­tei­lig­ten Ak­teu­ren.“Ein Sei­ten­hieb auf die For­de­run­gen der CSU. Po­li­zei und KVR un­ter­näh­men laut SPD be­reits sehr viel. Beim Al­ko­hol­ver­bot und dem Schwam­mer­la­briss ist man sich ei­nig, ei­ne Aus­wei­tung des Bet­tel­ver­bo­tes wird ab­ge­lehnt, zu­mal es recht­lich auf wa­cke­li­gen Bei­nen ste­he. Auch für den pri­va­ten Si­cher­heits­dienst gibt’s ei­ne Ab­sa­ge.

Auf der Wiesn ha­be man fest­ge­stellt, dass es mit Se­cu­ri­tys oft­mals mehr Pro­ble­me ge­be als die­se be­sei­tig­ten. Da­für for­dert die SPD mehr Stra­ßen­rei­ni­gung und ei­nen Vor­schlag, wie man die Fahr­rad­stell­plät­ze sauberer und bes­ser er­reich­bar ma­chen kann. Die Bahn sol­le sich zu­dem um sau­be­re­re Fas­sa­den küm­mern. Auch die Be­leuch­tung sol­le ver­bes­sert wer­den.

Fo­to: dpa

Vie­le Bür­ger füh­len sich am Haupt­bahn­hof von so­zia­len Rand­grup­pen be­läs­tigt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.