Das Mot­to ist: Mainz mischt mit

tz - - SPORT -

Sei­te 34 Mainz ge­gen An­der­lecht lau­tet heu­te un­se­re Par­tie in der UE­FA Eu­ro­pa Le­ague bei Sport1. Der Count­down be­ginnt um 19.00 Uhr, An­pfiff ist um 21.05 Uhr, da­nach gibt’s die High­lights der wei­te­ren Be­geg­nun­gen. Ich er­war­te ein sehr in­ten­si­ves und schnel­les Spiel. An­der­lecht hat ei­ne sehr lauf­star­ke Mann­schaft, aber das Mot­to ist: Mainz mischt mit. Denn als Neu­ling in die­sem Wett­be­werb ha­ben die 05er ein ge­ho­be­nes Ni­veau. Sie ha­ben ei­ne gu­te Ka­der­brei­te und kön­nen da­her die Drei­fach­be­las­tung be­wäl­ti­gen. Trai­ner Mar­tin Schmidt macht das rich­tig bei sei­nen Main­zern und wech­selt in­ten­siv durch, im Schnitt zu­letzt auf vier Po­si­tio­nen pro Spiel. Bli­cken wir auf An­der­lecht: Die Mann­schaft ist gut in Form und seit dem Wo­che­n­en­de Ta­bel­len­füh­rer. Mit Lu­kasz Teodorc­zyk, der zu­letzt beim Län­der­spiel der Po­len ne­ben Ro­bert Le­wan­dow­ski in der Start­elf stand, ha­ben sie vor­ne ei­nen sehr tor­ge­fähr­li­chen Mann. Das Ni­veau der Li­gen lässt sich schwer mit­ein­an­der ver­glei­chen, aber ich wür­de schon sa­gen, dass sich der bel­gi­sche Spit­zen­rei­ter und der Bun­des­li­ga-Sieb­te auf Au­gen­hö­he be­geg­nen. Bei den Main­zern sieht man üb­ri­gens: Die Mann­schaf­ten, die in­ter­na­tio­nal nicht so re­gel­mä­ßig da­bei sind, ge­nie­ßen das mehr, da herrscht ei­ne ge­sun­de Eu­pho­rie. Es gab ja Bei­spie­le hier in Deutsch­land mit Fan-In­va­sio - nen bei den Frank­fur­tern, Han­no­ve­ra­nern oder auch Glad­ba­chern, als die Bo­rus­sia noch nicht re­gel­mä­ßig Cham­pi­ons Le­ague spiel­te. Kann ei­ne deut­sche Mann­schaft end­lich mal die Eu­ro­pa Le­ague ge­win­nen? Die Main­zer als De­bü­tant sind da eher Au­ßen­sei­ter, aber wenn Schal­ke mal ei­ne spie­le­ri­sche Ent­wick­lung rein be­kommt… Auch Glad­bach kann man auf der Rech­nung ha­ben, wenn sie aus der Cham­pi­ons Le­ague in die Eu­ro­pa Le­ague kom­men soll­ten. Das al­les ist aber noch Zu­kunfts­mu­sik, jetzt freu­en wir uns erst mal auf den heu­ti­gen Eu­ro­pa­po­kal­a­bend.

Von Mar­kus Höh­ner, Kom­men­ta­tor bei Spor t1

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.