Be­am­te, die Staat ab­leh­nen

tz - - BAYERN -

Sie ner­ven Äm­ter und Ge­rich­te seit Jah­ren – die Reichs­bür­ger, die die BRD als Staat nicht an­er­ken­nen. Nach den töd­li­chen Schüs­sen durch Wolf­gang P. (49) herrscht nun gro­ße Sor­ge. Das In­nen­mi­nis­te­ri­um räum­te ein, dass so­gar vier baye­ri­sche Po­li­zis­ten bei den „Reichs­bür­gern“ak­tiv sei­en. Ein Po­li­zei­haupt­kom­mis­sar, der als Aus­bil­der bei der Po­li­zei­schu­le Ain­ring (Lkr. Berch­tes­ga­de­ner Land) tä­tig ist, wur­de sus­pen­diert. Bei drei wei­te­ren Po­li­zis­ten „prü­fen wir der­zeit, ob und in wel­cher Tie­fe die Be­am­ten ei­nem■ sol­chen oder­rähn­lich ge­la­ger­ten Ge­dan­ken­gut na­he­ste­hen“, so der Spre­cher. Wei­te­re Bei­spie­le:

In Kauf­beu­ren■ kam es im März wäh­rend ei­nes Pro­zes­ses ge­gen ei­ne 50-Jäh­ri­ge zu ei­nem Tu­mult. In des­sen Ver­lauf klau­ten Stö­rer – al­les Reichs­bür­ger – die Ak­ten vom Rich­ter­tisch.

Auch Nörd­lin­gen hat so ein Ge- ichts­er­leb­nis: Dort war ein we­gen Be­trugs an­ge­klag­ter Reichs­bür­ger (63) in Rich­terr­o­be er­schie­nen und brach­te sei­nen ei­ge­nen Staats­an­walt mit. Ver­haf­tung we­gen Amts­an­ma­ßung.

Pro­zess­ak­ten ge­stoh­len: Reichs­bür­ger im Kauf­beu­rer Ge­richt

Wolf­gang P. kam in U-Haft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.