Ge­lenk wann be­las­ten?

tz - - BUNT GEMISCHT - Wal­de­mar I., mün­chen Klaus sto­cKham­mer spe­zIa­lIst für en­do­pro­the­tIK or­tho­pä­dIe am Ga­s­teIG leI­ter en­do­pro­the­tIK­zen­trum (epz) clInIc dr. de­cKer

Wann und wie darf das künst­li­che Knie­ge­lenk nach der OP be­las­tet wer­den?

Die Beu­ge­fä­hig­keit des Knie­ge­len­kes ist nach der OP zu­nächst ein­ge­schränkt, wird je­doch durch qua­li­fi­zier­te phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Maß­nah­men in der Re­gel bis ca.120° wie­der­er­langt. Am Mor­gen nach der Ope­ra­ti­on wird der Wund­schlauch ge­zo­gen und Sie dür­fen un­ter An­lei­tung un­se­rer Ex­per­ten der Phy­sio­the­ra­pie das Knie voll be­las­ten. Je nach per­sön­li­chem Fort­schritt der Ge­ne­sung dür­fen Sie un­ter Ein­satz zwei­er Un­ter­arm­geh­hil­fen auch selbst­stän­dig Ihr Knie voll be­las­ten. Ge­wöhn­lich be­nö­ti­gen Sie die Geh­hil­fen rund sechs Wo­chen. Nach dem sta­tio­nä­ren Auf­ent­halt (ca. 1 Wo­che) er- folgt in der Re­gel die An­schluss­be­hand­lung in ei­ner spe­zia­li­sier­ten Re­ha-Kli­nik. Es ist aber auch ei­ne am­bu­lan­te Re­ha mög­lich. Ihr Ope­ra­teur bzw. Ih­re Kli­nik wird Ih­nen ei­ne für Sie pas­sen­de, qua­li­fi­zier­te Re­ha-Maß­nah­me ver­mit­teln. Nach der Re­ha­bi­li­ta­ti­on kön­nen Sie nor­ma­ler­wei­se wie­der pro­blem­los und weit­ge­hend schmerz­frei Ih­ren All­tag be­wäl­ti­gen und so­gar wie­der Sport aus­üben. Bit­te hal­ten Sie aber we­gen ge­eig­ne­ter Sport­ar­ten Rück­spra­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.