Ein Hort für die A-Pro­mis

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Watz­mann­blick und fri­sche Luft – mit die­ser Kom­bi­na­ti­on kann man nichts falsch ma­chen. Des­we­gen war das Ho­tel Gei­ger auch bei den A-Pro­mis ei­ne ers­te Adres­se. Die nie­der­län­di­sche Kö­ni­gin Em­ma zu Wal­deck und Pyr­mont (Mit­te) stieg im Ho­tel Gei­ger in den 20er-Jah­ren ab, wie auch Me­di­zi­ner Fer­di­nand Sau­er­bruch und vor ih­nen der Dich­ter Paul Hey­se und Schrift­stel­ler Tho­mas Mann. Nach dem Zwei­ten Welt­krieg ka- men die Ame­ri­ka­ner und mit ih­nen ein jun­ger Of­fi­zier na­mens John F. Ken­ne­dy. In den Gäs­te­bü­chern des Ho­tels tru­gen sich auch El­vis Pres­ley, die Bee Gees und der frü­he­re ka­na­di­sche Pre­mier Pier­re Tru­deau ein, Va­ter des jet­zi­gen Pre­miers Jus­tin. Das Are­al selbst wur­de vom pen­sio­nier­ten kö­nig­lich-baye­ri­schen Zoll­in­spek­tor Hu­go Gei­ger im Jahr 1865 er­wor­ben. Er bau­te das aus dem 15. Jahr­hun­dert stam­men­de Bau­ern­haus zur Pen­si­on

um, die im­mer wie­der er­wei­tert wur­de.

Fo­tos: bg­land24.de /XE, wi­ki­pe­dia

Ka­put­te Ho­tel­welt: Der Pool als Sperr­müll­la­ger, her­ab­stür­zen­de Trep­pen­bau­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.