Hier wur­de was ge­bo­ten!

tz - - MENSCHEN - SAN­DRA BROCKÖTTER

Vor die­sem Clown muss­te Frei­tag­abend kei­ner Angst ha­ben, denn Ro­nald tut Gu­tes. Nach ihm sind die Ro­nald McDo­nald Häu­ser be­nannt, die in der Nä­he von Kran­ken­häu­sern ste­hen, um fi­nan­zi­ell be­nach­tei­lig­ten Fa­mi­li­en die Mög­lich­keit zu bie­ten, dort zu woh­nen, um nah bei ih­ren Kin­dern zu sein. Die­ses Jahr wa­ren die Pro­mis und Gäs­te be­son­ders in Spen­dier­lau­ne. Ob’s am ed­len Am­bi­en­te des Baye­ri­schen Hofs lag? Je­den- falls ka­men an die­sem Abend fast 1,6 Mil­lio­nen für die Kin­der­hil­fe von McDo­nald’s zu­sam­men.

Die Gäs­te stei­ger­ten flei­ßig mit um Prei­se wie ei­nem Flug in ei­nem Red-Bull-Air-Race-Flug­zeug, ei­ner Sta­tis­ten­rol­le im neu­en Film von Til Schwei­ger und Mat­thi­as Schweig­hö­fer oder zwei Kar­ten für das le­gen­dä­re Su­per Bowl-Fi­na­le in Ame­ri­ka. Letz­te­res er­stei­ger­te Vic­to­ria Swa­rov­ski zu­sam­men mit ih­rem Stief­va­ter Michael Hein­rit­zi, der mit über 40 Re­stau­rants als größ­ter Fran­chise­neh­mer Eu­ro­pas gilt. Für 33 000 Eu­ro wird Vic­to­ria mit ih­rem Stief­va­ter an dem US-Spek­ta­kel teil­neh­men. Die bild­hüb­sche Blon­di­ne strahlt als sie die­ses tol­le An­ge­bot er­stei­gert hat. „Ich fin­de es wich­tig, sol­che Or­ga­ni­sa­tio­nen wie die Kin­der­hil­fe zu un­ter­stüt­zen“, sagt sie und wei­ter: „Ich bin oft in den Kin­der­häu­sern um zu hel­fen und auch um Trost zu spen­den.“Auch Bon­nie Ty­ler, die spä­ter die Af­ter-Show­Par­ty rock­te, be­such­te ei­nes der Häu­ser am Deut­schen Herz­zen­trum in Mün­chen und war be­geis­tert von den vie­len eh­ren­amt­li­chen Hel­fern, die in den Häu­sern ar­bei­ten. Das weiß auch Mat­thi­as Schweig­hö­fer, der Schirm­herr ei­nes Hau­ses in Ber­lin ist. „Je­der Mensch, der selbst Kin­der hat, kann sich vor­stel­len, wie sehr man auf Hil­fe an­ge­wie­sen ist, wenn das ei­ge­ne Kind schwer er­krankt. Die Häu­ser sind dann für El­tern und Ge­schwis­ter ein Zu­hau­se auf Zeit.“Ur­su­la Kar­ven ist noch kei­ne Schirm­her­rin, könn­te es sich aber vor­stel­len, zu­mal sie ge­ra­de selbst lang im Kran­ken­haus lag. „Ich bin end­lich wie­der so weit ge­ne­sen, dass ich bald wie­der dre­hen wer­de“, so die Darstel­le­rin, die vor gut ei­nem Jahr bei Dreh­ar­bei­ten ei­nen Reit­un­fall hat­te. „Wä­re mei­ne Rü­cken­mus­ku­la­tur nicht so gut trai­nert, hät­te das auch ganz an­ders aus­ge­hen kön­nen, mein­ten mei­ne Ärz­te.“Als Arzt kam auch wie­der Co­me­di­an Oli­ver Po­cher über den ro­ten Tep­pich und mach­te da­mit Wer­bung für sein neu­es Pro­gramm Voll OP, aber bei al­lem Spaß sah er auch den erns­ten und wich­ti­gen Hin­ter­grund der Ver­an­stal­tung, schließ­lich ist er seit drei Jah­ren Schirm­herr ei­nes Hau­ses in Sankt Au­gus­tin. „Ich bin glück­lich und dank­bar, dass mei­ne Kin­der ge­sund sind. Vie­le El­tern ha­ben die­ses Glück nicht“, so der Co­me­di­an nach­denk­lich. Eben­so un­ter den Gäs­ten Uli Ho­en­eß („Ich spen­de ger­ne für die­se gu­te Sa­che“), Ri­ta Süss­muth („Wir brau­chen Men­schen, die sich en­ga­gie­ren“), Schau­spie­le­rin No­va Mei­e­rhen­rich und Sa­bi­ne Pil­ler.

Fotos: McDo­nalds (4), Ba­b­i­rad (3), A-way!, fkn

Mat­thi­as Schweig­hö­fer und Ro­nald McDo­nald – das Mas­kott­chen der Kin­der­hil­fe­häu­ser

Drei­mal ge­ball­te Schön­heit für den gu­ten Zweck: Ca­thy Hum­mels (v.l), Jana Ina Zar­rel­la und Ale­na Ger­ber. Oli­ver Po­cher (un­ten) wit­zelt jetzt mit Kit­tel Hier bie­tet Vic­to­ria Swa­rov­ski und er­stei­gert Su­per-Bow­lKar­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.