Ei­ne Sa­che für den Ex­per­ten

tz - - REPORT -

icht je­der hat ei­nen grü­nen Dau­men oder re­gel­mä­ßig die Zeit, sich um das Gr­ab sei­ner ver­stor­be­nen An­ge­hö­ri­gen zu küm­mern. Da­mit es trotz­dem an­sehn­lich bleibt, kann hier ein pro­fes­sio­nel­ler Fried­hofs­gärt­ner hel­fen. Ist die Zeit da und möch­te der Hin­ter­blie­be­ne sel­ber für ei­ne schö­ne Op­tik der letz­ten Ru­he­stät­te sor­gen, kann dies auch selbst über­nom­men wer­den. Für bei­de Ar­ten der Gr­ab­pfle­ge gilt es, ei­ni­ge Vor­aus­set­zun­gen zu be­ach­ten. Die Gr­ab­pfle­ge dient dem Er­halt der Gr­ab­stät­te und der Wert­schät­zung des dort Ru­hen­den. Gleich­zei­tig hilft sie da­bei, dass sich Hin­ter­blie­be­ne, Freun­de und Be­kann­te am Ort der Trau­er wohl füh­len. In die­sem Zu­sam­men­hang stellt sich die Fra­ge: Sel­ber ma­chen oder Pro­fi be­auf­tra­gen? Wer das Gr­ab sei­nes oder sei­ner An­ge­hö­ri­gen sel­ber in Ord­nung hal­ten möch­te, soll­te sich zu­vor ei­ni­ge Fra­gen stel­len: So muss ge­klärt sein, ob ei­ne re­gel­mä­ßi­ge Pfle­ge auf­grund des Wohn­or­tes und der vor­han­de­nen Mo­bi­li­tät über­haupt mög­lich ist. „In der Fried­hofs­ord­nung fin­det sich in der Re­gel ein Hin­weis auf die Pflich­ten der das Gr­ab selbst p f l e g e nde n Hint e r b l i e b e ne n. Ganz wich­tig ist es, dass die­se Pfle­ge re­gel­mä­ßig vor­ge­nom­men wird, sonst kann es Är­ger mit der Fried­hofs­ver­wal­tung ge­ben“, gibt der Ge­schäfts­füh­rer des Bun­des­ver­ban­des Be­s­tat t ungs­be­darf, Dirk-Uwe Klaas, zu be­den­ken. Au­ßer­dem soll­te der Hin­ter­blie­be­ne zu­min­dest grund­le­gen­de gärt­ne­ri­sche Fä­hig­kei­ten be­sit­zen, sonst kann die Gr­ab­pfle­ge schnell sehr an­stren­gend und un­ge­liebt wer­den. Wer hin­ge­gen kei­ne Zeit für die Gr­ab­pfle­ge hat – viel­leicht weil er zu weit weg wohnt oder weil er ein­fach kein In­ter­es­se an gärt­ne­ri­schen Ar­bei­ten hat – ist mit der Be­auf­tra­gung ei­nes Pro­fis bes­ser be­dient. Wer dies tut, be­zahlt nor­ma­ler­wei­se ein­mal im Jahr ei­nen mit dem Gärt­ner aus­ge­han­del­ten Be­trag, der ein in­di­vi­du­ell ab­ge­stimm­tes Leis­tungs­pa­ket um­fasst. So kann die Rei­ni­gung des Gr­a­bes in­klu­si­ve Ent­sor­gung von Laub und Äs­ten ver­ein­bart wer­den,

Fo­to: G. Sto­ve­rock

Tra­di­tio­nel­les Gr­ab mit jah­res­zeit­lich pas­send be­pflanz­ter Ecke, Pflanz­scha­le und mit­ge­brach­ten Blu­men in ei­ner ins Erd­reich ge­steck­ten Va­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.