Miet­frei

tz - - MENSCHEN -

Mit ei­nem Re­gen­schirm fliegt Kin­der­mäd­chen Ma­ry Pop­pins im gleich­na­mi­gen Dis­ney-Film 1964 durch die Lon­do­ner Näch­te und ver­zau­bert nicht nur Kin­der, son­dern auch Er­wach­se­ne. Am Sams­tag fei­er­te der Mu­si­calFilm in Stutt­gart sei­ne Büh­nen­pre­mie­re. Die Kri­ti­ker sind be­geis­tert. Die­se Show ist de­fi­ni­tiv su­per­ca­lifra­gi­lis­ti­c­ex­pia­li­ge­tisch – ei­ne Wort­schöp­fung des Kin­der­mäd­chens, wenn ihr die Wor­te feh­len.

Ge­spielt wird Ma­ry von Eli­sa­beth Hübert, die kein Neu­ling mehr ist auf den deut­schen Mu­si­cal­büh­nen. Die 29-jäh­ri­ge Hübert wur­de 2008 als Ge­win­ne­rin der TV-Show Ich Tar­zan, du Ja­ne! be­kannt, die ihr die Haupt­rol­le im Dis­ney-Mu­si­cal Tar­zan in Ham­burg ein­brach­te. Auch in Chi­ca­go und Wi­cked sang sie als So­lis­tin. Tief­grün­di­ger als im Film wid­met sich das Mu­si­cal The­men wie Ar­beits­lo­sig­keit, mo­ra­li­schen Wer­ten, Rol­len­bil­dern und Ab­schie­den.

Das Pu­bli­kum be­kommt bis zum Schluss im­mer wie­der ei­ne Por­ti­on Mu­si­cal di­rekt ab. Na­tür­lich geht Ma­ry Pop­pins mit ih­rem nicht weg­zu­den­ken­den Schirm in die Luft, da­zu leuch­ten Ster­ne im gan­zen Saal. Ver­zau­bert wur­den un­ter an­de­rem Kunst­tur­ner Mar­cel Nguy­en, Mo­de­ra­tor Jo­chen Ben­del und Ex-Eis­läu­fer Nor­bert Schramm.

Tors­ten Len­keit (Ba­va­ria Fern­seh­pro­duk­ti­on) mit Dschun­gel­kö­ni­gin Ma­ren Gil­zer und Schau­spie­le­rin Liz Baf­foe (r.) Strah­lend schön: Schau­spie­le­rin Si­la Sa­hin, die oh­ne Gat­te Sa­mu­el kam Ma­ry Pop­pins tanzt und singt sich in die Her­zen des Pu­bli­kums

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.