Brand­brief ge­gen Scheu­er

Pfarr­ge­mein­de-Auf­stand in Fürs­ten­ried

tz - - MÜNCHEN - RA­MO­NA WEI­SE

Es war Mit­te Sep­tem­ber, als Michael Feil (67) die „Het­ze“, wie er sagt, zu viel wur­de. CSU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Andre­as Scheu­er (42) hat­te im Re­gens­bur­ger Pres­se­club er­klärt, ein „fuß­ball­spie­len­der, mi­nis­trie­ren­der Se­ne­ga­le­se, der über drei Jah­re da ist“sei „das Schlimms­te“. Denn den wür­de man nie wie­der ab­schie­ben.

Der Münch­ner Feil en­ga­giert sich seit vie­len Jah­ren im Pfarr­ge­mein­de­rat der ka­tho­li­schen Pfar­rei St. Mat­thi­as (Fürs­ten­ried). Er setz­te sich mit sei­nen Pfarr­ge­mein­de­rats­kol­le­gen zu­sam­men – um ei­nen of­fe­nen Brief an Bay­erns Mi­nis­ter­prä­si­dent Horst See­ho­fer (67, CSU) zu ver­fas­sen.

Sie sei­en „zu­tiefst be­trof­fen von den volks­ver­het­zen­den Re­den“Scheu­ers, schrei­ben die Un­ter­zeich­ner des Brie­fes. Der­ar­ti­ge Wor­te zeug­ten von ei­nem Men­schen­bild, das mit ih­rem christ­li­chen Wer­te­bild nicht in Ein­klang zu brin­gen sei. „Sei­ne Aus­drucks­wei­se wä­re bei der AfD be­zie­hungs­wei­se Pe­gi­da bes­tens auf­ge­ho­ben.“

Mit­un­ter­zeich­ner des Brie­fes ist auch Pa­ter Vi­jay Ku­mar Tir­key von den Stey­ler Mis­sio­na­ren, der die Ge­mein­de seit vier Jah­ren als Pfar­rer lei­tet. Er stammt aus In­di­en – und kommt gleich zu Be­ginn des of­fe­nen Brie­fes vor. Die Ge­mein­de ha­be „ei­nen die hei­li­ge Mes­se ze­le­brie­ren­den, ge­le­gent­lich sin­gen­den und Le­der­ho­se tra­gen­den Pfar­rer aus In­di­en“heißt es, „den wir ab­so­lut nicht wie­der los­ha­ben wol­len“.

Es sei doch ent­schei­dend für die In­te­gra­ti­on, dass sich als Frem­de nach Deutsch­land Ge­kom­me­ne ein­brin- gen, sagt Pfarr­ge­mein­de­rats­mit­glied Michael Feil. Sei­ne Frau en­ga­giert sich seit 25 Jah­ren für Ge­flüch­te­te. „Herr Scheu­er schürt nur Ängs­te. Das Gu­te, das hier in Sa­chen In­te­gra­ti­on ge­leis­tet wird, kehrt er un­ter den Tep­pich.“

Mit dem Brief an den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten ha­be der Pfarr­ge­mein­de­rat der CSU zei­gen wol­len, dass Scheu­er nun den Bo­gen über­spannt ha­be. Des­sen Äu­ße­rung hat­te in der Öf­fent­lich­keit und Kir­chen­krei­sen für Em­pö­rung ge­sorgt.

Pfarr­ge­mein­de­rat Feil hat ei­nen Er­folg im Dis­put mit Scheu­er schon zu ver­mel­den: Am Frei­tag ha­be der Ge­ne­ral­se­kre­tär in der Pfarr­ge­mein­de an­ge­ru­fen und sei zu ihm durch­ge­stellt wor­den.

„Wir ha­ben län­ger ge­re­det. Und be­schlos­sen, dass wir uns nicht ei­nig wer­den.“Das Te­le­fo­nat ha­be statt­ge­fun­den, be­stä­tigt auch ein Spre­cher des CSU-Po­li­ti­kers ge­gen­über der tz. Zum In­halt woll­te sich Scheu­er nicht äu­ßern.

Fo­tos: Götz­fried, dpa

Pfarr­ge­mein­de­rats­mit­glied Michael Feil (rechts) pro­tes­tiert ge­gen Äu­ße­run­gen von CSU-Ge­ne­ral Andre­as Scheu­er (un­ten). Mit­un­ter­zeich­net hat auch Fürs­ten­rieds Pfar­rer

Foto: fkn

Pfar­rer Vi­jay Ku­mar Tir­key

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.