Gol­die statt Ol­die!

tz - - SPORT - SW, AM

Heu­te lässt Car­lo sei­nen Gold­jun­gen los! Wenn der FC Bay­ern am Abend (20.45 Uhr, Sky & ARD) in der zwei­ten Run­de des DFB-Po­kals den FC Augs­burg emp­fängt, darf Re­na­to Sanches wohl von An­fang an ran. An­ce­lot­ti steck­te den frisch­ge­ba­cke­nen Gol­den Boy im Ab­schluss­trai­ning ges­tern Vor­mit­tag in die A-Elf, dem Neu­zu­gang winkt der ers­te Start­elf-ein­satz seit dem 1. Ok­to­ber (1:1 ge­gen Köln). Rou­ti­nier Xa­bi Alon­so sitzt da­ge­gen zu­nächst wahr­schein­lich nur auf der Bank. Bei den Bay­ern heißt es heu­te Abend Gol­die statt Ol­die! Mit ei­nem brei­ten Grin­sen be­trat Sanches ges­tern den Trai­nings­platz an der Sä­be­ner Stra­ße, schließ­lich war er am Mon­tag­abend als bes­ter Nach­wuchs­spie­ler aus­ge­zeich­net wor­den. „Wir ha­ben ihm al­le gra­tu­liert“, ver­riet Ma­nu­el Neu­er. „Vor dem Trai­ning gab es auch ei­ne kur­ze An­spra­che vom Trai­ner. Re­na­to hat sich sehr ge­freut“, be­rich­te­te der FCB-Kee­per. Star­tet der Youngs­ter nun auch beim FCB durch? In sei­nen acht Ein­sät­zen bis­lang blieb der 19-Jäh­ri­ge blass, an das Tem­po im Spiel des Re­kord­meis­ters muss er sich erst noch ge­wöh­nen. Über 90 Mi­nu­ten stand er in die­ser Sai­son noch kein ein­zi­ges Mal auf dem Platz, doch das könn­te sich heu­te än­dern. Im Ab­schluss­trai­ning bil­de­te der Eu­ro­pa­meis­ter mit Jos­hua Kim­mich und Ar­turo Vi­dal die Mit­tel­feld­ach­se, Thia­go und der zu­letzt häu­fig kri­ti­sier­te Xa­bi Alon­so dürf­ten sich heu­te vor­erst auf der Bank wie­der­fin­den.

Schlägt heu­te die St­un­de von Sanches? Welt­tor­hü­ter Neu­er be­schei­nigt dem Neu­zu­gang je­den­falls gro­ßes Ta­lent. „Er ist noch ein sehr jun­ger Spie­ler. Aber ei­ner, der sehr viel Qua­li­tät mit­bringt“, sagt der 30-Jäh­ri­ge über den Neu­zu­gang, für den der FCB im Som­mer 35 Mil­lio­nen Eu­ro an Ben­fi­ca Lis­s­a­bon über­wies. Auf dem Platz ist er zwar noch nicht voll­ends beim FCB an­ge­kom­men, doch der Por­tu­gie­se fühlt sich in Mün­chen von Tag zu Tag woh­ler, glaubt Neu­er. „Er ist ein of­fe­ner Typ und will viel ler­nen. Ich ha­be ihn hier auch schon öf­ter beim Deutsch­un­ter­richt ge­se­hen. Noch über­set­zen die Süd­ame­ri­ka­ner oder Spa­nier meist für ihn, doch sei­ne In­te­gra­ti­on klappt su­per“, meint Neu­er. Heu­te hof­fent­lich auch auf dem Ra­sen…

To: dpa) (Fo -

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.