Bay­ern zit­tert sich ins Ach­tel­fi­na­le

3:1 ge­gen FCA / Neu­er hält Elf­me­ter von Koo / Auch Mül­ler ver­gibt

tz - - COMIC - LK, LOP, SW

Das war span­nen­der als nö­tig! Mit ei­nem 3:1 (2:0) ge­gen den FC Augs­burg hat der FC Bay­ern ges­tern Abend das Ach­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals er­reicht. Phil­ipp Lahm (2.), Ju­li­an Gre­en (41.), der für den ge­schon­ten Ro­bert Le­wan­dow­ski spiel­te, und Da­vid Ala­ba (90.) tra­fen in der Are­na für den FCB, Augs­burgs Koo und Tho­mas Mül­ler ver­ga­ben je­weils ei­nen Elf­me­ter, ehe es Ji nach ei­nem Kon­ter noch­mal span­nend mach­te (69.). „Wenn man 2:0 führt und das Spiel im Griff hat, dann darf es uns nicht pas­sie­ren, dass wir nach­las­sen“, bi­lan­zier­te Phil­ipp Lahm. „So wird es hin­ten­raus wie­der eng.“

Augs­burg spie­le „sehr phy­sisch, das mö­gen die Bay­ern nicht, wenn man ih­nen per­ma­nent auf den Fü­ßen steht“, hat­te ARD-Ex­per­te Meh­met Scholl vor der Par­tie er­läu­tert. Ein­schrän­kung: „Aber da­mit Augs­burg wei­ter­kommt, muss Bay­ern ei­nen schlech­ten Tag er­wi­schen und Augs­burg ei­nen sehr gu­ten.“

So kam’s nicht. Car­lo An­ce­lot­tis Ro­ta­ti­ons-Team, ge­gen­über dem 2:0 ge­gen Glad­bach auf sie­ben Po­si­tio­nen ver­än­dert, hat­te ei­nen pas­sa­blen Tag er­wischt. Augs­burgs Rechts­ver­tei­di­ger Chris­toph Jan­ker eher nicht. Die zwei­te Spiel­mi­nu­te war ge­ra­de an­ge­bro­chen, als der Ex-Lö­we im Mit­tel­feld mit ei­nem Dribb­ling an Jos­hua Kim­mich hän­gen blieb. Schnel­le Wei­ter­lei­tung auf rechts zu Mül­ler, über­leg­te Abla­ge auf den mit­ge­lau­fe­nen Lahm, Tun­nel für Phil­ipp Max, ker­ni­ger Flach­schuss aus 15 Me­tern – 1:0! Ex­akt ei­ne Mi­nu­te und 47 Se­kun­den wa­ren ge­spielt. Die Augs­bur­ger schau­ten ent­geis­tert aus ih­rer neon­gel­ben Wä­sche. Und mit Schau­en wa­ren sie auch in der Fol­ge gut be­schäf­tigt. Bay­ern ließ den Ball lau­fen, für Ir­ri­ta­tio­nen sorg­te le­dig­lich Por­tu­gals „Gol­den Boy“Re­na­to San­ches, der bei elf Grad mit Hand­schu­hen spiel­te. Er­zählt dem Kerl bloß nichts vom deut­schen Win­ter!

Über­ra­schend war bei der Über­le­gen­heit der Bay­ern nur der Man­gel an kla­ren Tor­chan­cen. Erst Thia­gos Schlen­zer (41.) ver­dien­te die­se Be­zeich­nung wie­der. Ein paar Se­kun­den spä­ter war der Ball dann drin. Gre­en hat­te nach Mül­ler-Flan­ke ins lin­ke Tor­eck ge­köp­felt. Und bei­na­he hät­te Mats Hum­mels mit dem Pau­sen­pfiff schon den De­ckel drauf­ge­macht. Sen­sa­tio­nell, wie FCAKee­per Mar­vin Hitz die Di­rekt­ab­nah­me um den lin­ken Pfos­ten lenk­te.

Die zwei­te Halb­zeit stand im Zei­chen der Elf­me­ter. Erst ver­gab Koo ge­gen Neu­er (49.), Bai­er ver­stol­per­te den Nach­schuss, dann ziel­te Mül­ler nach Hand­spiel von Teigl über die Qu­er­lat­te (57.). Ji ließ die Augs­bur­ger noch­mal hof­fen (69.). Ala­ba be­sorg­te in der Nach­spiel­zeit den drit­ten Bay­ern-Tref­fer. Ob sich die Un­der­dogs beim „Rück­spiel“am Sams­tag von Be­ginn an ein Herz fas­sen?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.