Dach­au­er Stra­ße

tz - - MÜNCHEN+REGION - J OHANNES HEININGER, DORITA PLANGE, SIGI JANTZ (FO­TOS)

Ihr Lä­cheln wer­den Freun­de und An­ge­hö­ri­ge von Su­sa L. (†30) nie­mals ver­ges­sen. Die Er­zie­he­rin wur­de am Mitt­woch­abend grau­sam aus dem Le­ben ge­ris­sen, als sie ver­such­te, die stark be­fah­re­ne Dach­au­er Stra­ße zu über­que­ren. Ei­ne Tram er­fass­te sie und über­roll­te sie. Su­sa L. hat­te kei­ne Chan­ce. Die Münch­ne­rin starb noch am Un­fall­ort.

„Es ist so schlimm, dass ihr das pas­sie­ren muss­te“, sagt Bri­git­te Wa­gner (73). Seit vier Jah­ren wohn­te sie zu­sam­men mit ih­rem Mann Jo­sef (82) Tür an Tür mit Su­sa L. Dass ih­re ge­lieb - te Nach­ba­rin nie mehr zu­rück­keh­ren wird, ist für das Rent­ner-Ehe­paar auch ei­nen Tag nach der Tra­gö­die noch im­mer un­fass­bar.

Es war ge­gen 18.25 Uhr, die Däm­me­rung setz­te ein. Auf der Dach­au­er Stra­ße herrsch­te re­ger Be­rufs­ver­kehr. Su­sa L. hat­te am rech­ten Fahr­bahn­rand Rich­tung In­nen­stadt – kurz vor dem Stigl­mai­er­platz – ihr Au­to ge­parkt. Sie trug Trai­nings­kla­mot­ten und hat­te es of­fen­bar ei­lig. Denn an­statt die si­che­ren Am­pel­über­gän­ge an der Sand­stra­ße oder am Lö­wen­bräu­kel­ler zu nut­zen, schlän­gel­te sie sich durch die ste­hen­den Fahr­zeu­ge. Vor ei­nem Las­ter woll­te sie laut An­ga­ben der Po­li­zei über die Tram­glei­se lau­fen, um mög­lichst schnell auf die an­de­re Stra­ßen­sei­te zu wech­seln. Da nahm das Schick­sal sei­nen Lauf.

Die 45-jäh­ri­ge Tram­bahn­fah­re­rin, die Rich­tung In­nen­stadt un­ter- wegs war, konn­te nicht mehr re­agie­ren. Su­sa L., die den Zug nicht be­merkt hat­te, trat di­rekt vor ihr auf die Schie­nen. Die 30-Jäh­ri­ge prall­te mit dem Kopf ge­gen Ar­beit mit Kin­dern. kos­te­te sie das Le­ben. die Wind­schutz­schei­be „Ge­ra­de mit den jun­Was aber bleibt, ist Su­der Tram und wur­de da­gen Leu­ten kommt sas be­zau­bern­des Lä­nach un­ter den Zug ge­man heut­zu­ta­ge kaum cheln. ris­sen. Ret­tungs­kräf­te mehr in Kon­takt. Aber Su­sa L.s Un­fall­tod – konn­ten kurz dar­auf bei Su­sa war das an­be­reits die drit­te Tra­gönur noch den Tod der ders“, sagt Bri­git­te die in kur­zer Zeit, die in Er­zie­he­rin fest­stel­len. Wa­gner. Freund­lich Zu­sam­men­hang mit

Was bleibt, ist Fa­sund hilfs­be­reit sei die Stra­ßen­bah­nen steht. sungs­lo­sig­keit und un­Er­zie­he­rin ge­we­sen. Le­sen Sie un­ten zwei end­li­che Trau­er bei den Am Mitt­woch fand die wei­te­re dra­ma­ti­sche Hin­ter­blie­be­nen.Fäl­le.Ih­re­hüb­scheMünch­ne­rin Su­sa sprüh­te vor Le­auf so grau­sa­me Wei­bens­freu­de, be­reis­te se den Tod. Ein Mo­ment die Welt und lieb­te die der Unacht­sam­keit

Su­sa L. wur­de am Mitt­woch­abend in der Dach­au­er Stra-

ße von ei­ner Tram über­rollt und ge­tö­tet

Trau­ern­de Nach­barn: Bri­git­te und Jo­sef Wa­gner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.