Eu­ro 2020? Mün­chen schon be­reit für 2024!

tz - - SPORT - SVEN WESTERSCHULZE

Ver­schie­de­ne Län­der, un­ter­schied­li­che Kul­tu­ren und Fans aus ganz Eu­ro­pa über­all in Eu­ro­pa – die EM 2020 wird nicht nur ein spe­zi­el­les Tur­nier, son­dern soll für den neu­en UEFAPrä­si­den­ten Aleksan­der Ce­fe­rin auch „als Brü­cke zwi­schen den Na­tio­nen“die­nen. Un­ter die­sem Mot­to steht die ers­te pan­eu­ro­päi­sche End­run­de der EM-Ge­schich­te, und Mün­chen ist mit­ten­drin. Die bay­ri­sche Lan­des­haupt­stadt ist der ein­zi­ge deut­sche Spiel­ort des Tur­niers, im Olym­pia­park wur­de jetzt das Münch­ner EM-Lo­go prä­sen­tiert. Es zeigt die Wit­tels­ba­cher­brü­cke, die Eu- ro­pas Brü­cken­schlag sym­bo­li­sie­ren soll. Rein­hard Gr­in­del er­griff die Ge­le­gen­heit gleich mal, um ei­ne wei­te­re Brü­cke zu bau­en – zur deut­schen Be­wer­bung für die EM 2024. „Das ist für uns ein Leucht­turm­pro­jekt“, be­ton­te der DFBPrä­si­dent und nutz­te Ce­fe­rins Be­such zur Charme-Of­fen­si­ve. Ei­nen viel bes­se­ren Ort konn­te er sich da­für nicht aus­su­chen, denn Mün­chen ist heu­te schon be­reit!

Für die Be­wer­bung um die Aus­rich­tung der EM 2024 ist das Sta­di­on des FC Bay­ern ein zen­tra­ler Baustein in den Plä­nen des DFB, spä­tes­tens nach Ce­fe­rins Wor­ten ges­tern Mit­tag. „Die Al­li­anz Are­na ist für mich das bes­te Sta­di­on in Eu­ro­pa“, er­klär­te der 49-Jäh­ri­ge, der am Mitt­woch­abend beim Po­kal­er­folg des FCB ge­gen Augs­burg vor Ort war.

Ein Kom­pli­ment, das Kar­lHeinz Rum­me­nig­ge ger­ne hör­te. „Ich bin mir si­cher, dass das Land Bay­ern, die Stadt Mün­chen und der FC Bay­ern gu­te Gast­ge­ber sein wer­den“, sag­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de des Re­kord­meis­ters. „Die Fans aus ganz Eu­ro­pa sol­len sich bei uns wohl­füh­len“, mein­te DFB-Prä­si­dent Gr­in­del, der sich ges­tern viel lie­ber schon mit der dar­auf­fol­gen­den End­run­de 2024 be­schäf­ti­gen woll­te. „Wir ha­ben al­les, was es braucht. Tol­le Sta­di­en, die nö­ti­ge In­fra­struk­tur und be­geis­te­rungs­fä­hi­ge Fans“, ver­such­te der 55-Jäh­ri­ge sei­nem Kol­le­gen Ce­fe­rin schon mal ei­ne kom­plet­te EM hier­zu­lan­de schmack­haft zu ma­chen. Der re­agier­te cool. „Je­der Spie­ler muss sich warm­lau­fen, auch wenn er nicht weiß, wann er den Platz be­tre­ten darf“, ant­wor­te­te der Slo­we­ne ziem­lich un­be­ein­druckt. Ge­wis­se Sym­pa­thie zur deut­schen Be­wer­bung hat­te er mit sei­nem Lob für die Al­li­anz Are­na aber zu­vor be­reits durch­bli­cken las­sen, auch des­halb äu­ßer­te sich Gr­in­del im An­schluss an die Ver­an­stal­tung sehr op­ti­mis­tisch.

„Man mag mich ei­nen Idea­lis­ten nen­nen, aber ich ge­he fest da­von aus, dass die bes­te Be­wer­bung den Zu­schlag er­hal­ten wird“, sag­te der Po­li­ti­ker. „Ich wer­de mein gan­zes Ge­wicht als DFB-Prä­si­dent da­für ein­set­zen, dass es so kommt.“Mit der Al­li­anz Are­na, die sich schon im in­ter­nen Du­ell um den deut­schen Spiel­ort 2020 ge­gen das Ber­li­ner Olym­pia­sta­di­on durch­ge­setzt hat­te, hat er ein ak­ku­ra­tes Ass im Är­mel.

Gr­in­del über die Plä­ne zur EM-Be­wer­bung 2024

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.