„Was ha­ben wir nur ver­bro­chen?“

And­ra­de er­lei­det Kreuz­band­riss / Kauft 60 den Bra­si­lia­ner?

tz - - SPORT - L. KRAMMER

Für Pe­ter Cas­sa­let­te hat­te sich der Op­ti­mis­mus in Sa­chen Vic­tor And­ra­de schon am Mitt­woch­abend er­le­digt. „Six months stop“, sechs Mo­na­te Pau­se, hat­te ihm der bra­si­lia­ni­sche Au­ßen­stür­mer als Kurz­nach­richt aufs Prä­si­den­ten-Han­dy ge­schickt. Am Don­ners­tag­mor­gen dann die Ge­wiss­heit: Kreuz­band­riss im lin­ken Knie, Sai­son al­ler Vor­aus­sicht nach ge­lau­fen. „Ein Schock“, wie es Sport­chef Tho­mas Eichin in der Pres­se­mit­tei­lung for­mu­lier­te.

„Ich bin völ­lig de­pri­miert“, sag­te Cas­sa­let­te ges­tern Vor­mit­tag zur tz. „Was ha­ben wir ver­bro­chen, dass wir der­ma­ßen vom Ver­let­zungs­pech ver­folgt wer­den?“Vic­tor sei „ge­ra­de rein­ge­kom­men in die Mann­schaft, und jetzt das. Ich ha­be ihm am Han­dy schon mein Mit­ge­fühl aus­ge­spro­chen und al­les Gu­te ge­wünscht für die Ope­ra­ti­on. Gott sei Dank ist sein Va­ter noch in Mün­chen. Das wird ihm in die­sen ers­ten schwe­ren Ta­gen si­cher hel­fen.“An­fü­gung von Trai­ner Kos­ta Run­jaic: „Das tut mir leid für den Jun­gen. Er hat sich her­an­ge­kämpft und von Woche zu Woche ge­stei­gert. Ich wün­sche ihm al­les Gu­te. Wir wer­den für ihn sor­gen.“

In der kom­men­den Woche soll And­ra­de in Lis­s­a­bon ope­riert wer­den. In Por­tu­gal wird er wohl auch den ers­ten Teil sei­ner Re­ha ab­sol­vie­ren. Klar ist: Die Lö­wen wol­len zeit­nah Fak­ten über die Zu­kunft des Bra­si­lia­ners schaf­fen. Bis Sai­son­en­de ist And­ra­de von Ben­fi­ca Lis­s­a­bon an die Sech­zi­ger aus­ge­lie­hen. Auf die Fra­ge, ob sich ein Kauf rea­li­sie­ren las­se, sag­te Cas­sa- let­te ges­tern: „Das ist Ab­wä­gungs- und Ver­hand­lungs­sa­che. Ent­we­der wir glau­ben an ihn und zah­len Ab­lö­se an Ben­fi­ca, oder wir sa­gen, das Ri­si­ko ist uns zu groß. Zu ge­ge­be­ner Zeit wer­den wir uns mit al­len Be­tei­lig­ten zu­sam­men­set­zen und ei­ne ver­nünf­ti­ge Lö­sung fin­den.“

And­ra­de ist nach Sto­j­ko­vic, Ai­g­ner, Olic, Riba­mar, Per­de­daj, Mat­mour und Boe­nisch be­reits der ach­te Neu­zu­gang, der sich ver­letzt hat. „Jetzt ha­ben wir fast al­le durch, die wir ge­holt ha­ben“, sag­te Cas­sa­let­te. Im­mer­hin sind Sto­j­ko­vic und Olic in­zwi­schen wie­der auf dem Damm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.