Hei­di, was wird’s dies­mal?

tz - - MENSCHEN -

Sie ist die Queen of Hal­lo­ween: Hei­di Klum (43) bit­tet am Mon­tag wie­der zu ih­rer kul­ti­gen Ver­klei­dungs­par­ty, dies­mal in den New Yor­ker In- Club Van­dal. Und al­les dreht sich um ihr Ko­s­tüm! Schon jetzt rät­seln Mil­lio­nen Fans und Fol­lo­wer, mit was sie dies­mal schockt. Le­gen­där ih­re Ver­klei­dung als Jes­si­ca Rab­bit, al­te Frau oder cra­zy Schmet­ter­ling. Mit der dpa sprach sie über die Vor­be­rei­tun­gen. Wann hat­ten Sie die Idee zu Ih­rem dies­jäh­ri­gen Ko­s­tüm? Hei­di Klum: Bei den Dreh­ar­bei­ten von Ame­ri­ca’s Got Ta­lent. Manch­mal kommt ei­nem die Idee ein­fach in den selt­sams­ten Si­tua­tio­nen, die oft nichts mit Hal­lo­ween zu tun ha­ben. Le­gen Sie bei Ko­s­tüm und Ma­ke-up selbst mit Hand an? Klum: Vor vie­len Jah­ren ha­be ich mein Ma­ke-up im­mer noch sel­ber ge­macht. Aber dann ha­be ich vor fünf Jah­ren Leu­te ken­nen­ge­lernt, die Spe­cial-Ef­fects-Pro­fis sind, und die kön­nen mir su­per spe­zi­el­le Ma­ke-ups zau­bern. Da kann ich de­fi­ni­tiv nicht mit­hal­ten.

Was ist in all den Jah­ren Ihr Lieb­lings­kos­tüm ge­we­sen?

Klum: Das war das Ko­s­tüm, mit dem ich mich in ei­ne al­te Frau ver­wan­delt ha­be.

Kommt es vor, dass selbst gu­te Freun­de Sie nicht in dem Ko­s­tüm er­ken­nen?

Klum: Na klar. Aber an­ders­her­um pas­siert das ge­nau­so, weil mei­ne Freun­de sich mitt­ler­wei­le auch rich­tig an­stren­gen, was das Ko­s­tü­mie­ren an­geht.

Wo liegt die „Schmerz­gren­ze“für un­be­que­me, schwe­re Ver­klei­dun­gen?

Klum:

Hei­di gibt ih­ren Fans via Ins­ta­gram Rät­sel auf: Was wer­de ich sein? Die Fans ver­mu­ten: Beyon­cé, Kar­da­shi­an, Bar­ba­rel­la...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.