Kei­ne Ge­füh­le?

tz - - BUNT GEMISCHT - An­onyM

Den­ken Frau­en, nur weil wir we­ni­ger sa­gen, ha­ben wir kei­ne Ge­füh­le? Dann ist es auch noch so, dass ich im­mer der Spaß­ver­der­ber sein muss, der sagt, wenn et­was un­ver­nünf­tig ist. Ges­tern hat sie mich des­halb als Spie­ßer be­schimpft und sich so­fort ent­schul­digt. Da­mit ist das The­ma für mich er­le­digt. Sie will im­mer, dass ich fra­ge, wie es ihr geht. Aber wenn ich wie kürz­lich rich­tig Är­ger in der Ar­beit ha­be, fragt sie nicht, wie es mir geht.

Es stimmt: Wir Frau­en spre­chen oft viel mehr über un­se­re Ge­füh­le, mit dem Part­ner, aber auch mit der bes­ten Freun­din. Dann macht es uns un­si­cher, wenn die Lie­be lie­ber ge­nießt und schweigt oder auch – mit we­ni­ger Ge­fühl – Pro­ble­me an­packt. Ich würd’ nicht ver­su­chen, den Part­ner zu än­dern. Das klappt fast nie. Aber viel­leicht könn­ten Sie sich in wich­ti­gen Mo­men­ten mehr ins Herz bli­cken las­sen und eben­so an­deu­ten, was Ih­nen weh­tut. Dann kön­nen Sie aber auch er­war­ten, dass die Liebs­te mehr und viel öf­ter nach­hakt. Wenn Sie bei­de mehr „An­ten­nen“für­ein­an­der ent­wi­ckeln und je­der auch mal ein Au­ge zu­drü­cken könn­te, könn­ten Sie noch en­ger „zam­wach­sen“. Und wär’s nicht auch scha­de (oder bei­na­he lang­wei­lig), wenn wir al­le gleich gleich wä­ren?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.