Der neue Mann an An­gies Sei­te

tz - - SPORT -

Erst­mals wird An­ge­li­que Ker­ber als Num­mer eins in ein Jahr star­ten, und auch in ih­rem Um­feld gibt es ei­ne si­gni­fi­kan­te Ve­rän­de­rung. Denn die 28-Jäh­ri­ge hat ei­nen neu­en Mann an ih­rer Sei­te: Al­jo­sha Thron, der sie ab so­fort als Ma­na­ger be­treut. Er war frü­her selbst kurz auf der Pro­fi-Tour. In den ver­gan­ge­nen vier­ein­halb Jah­ren wur­de Ker­ber von der Agen­tur are­na11 be­treut. Thron war nach dem US-OpenSieg der Kie­le­rin in den Stab mit­auf­ge­rückt und be­treut Ker­ber auch beim Sai­son­fi­na­le der acht bes­ten Ten­nis-Da­men in Sin­ga­pur. Dort trifft sie am Sams­tag (13.30 Uhr, ARD) auf Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin Agnies­z­ka Rad- wans­ka (Nr. 2). Die Po­lin si­cher­te sich Platz zwei in der Wei­ßen Grup­pe durch ein 7:5, 6:3 ge­gen Ka­ro­li­na Plis­ko­va (Nr. 4). „Ich spie­le jetzt im Halb­fi­na­le ge­gen die bes­te Spie­le­rin der Sai­son. An­gie hat die­ses Jahr ein un­glaub­li­ches Ten­nis ge­zeigt. Sie war stark auf je­dem Be­lag“, sag­te Rad­wans­ka und mein­te: „Ich ha­be nichts zu ver­lie­ren.“Im di­rek­ten Du­ell führt die 27-Jäh­ri­ge aus Kra­kau ge­gen Ker­ber mit 6:5. Al­ler­dings hat die Welt­rang­lis­ten­ers­te drei der letz­ten fünf Du­el­le ge­gen Rad­wans­ka ge­won­nen. Das ers­te Halb­fi­na­le lau­tet Swet­la­na Kus­ne­zo­wa (Nr. 8) ge­gen Do­mi­ni­ka Ci­bul­ko­va (Nr. 7).

Wo­rum sich ihr neu­er Ma­na­ger Thron küm­mern soll, das deu­te­te Ker­ber an: „Ich bin im­mer noch die An­gie. Aber ich muss­te ein­fach auch das Nein-Sa­gen ler­nen, denn das Wich­tigs­te für mich ist das Ten­nis­spie­len.“Trotz des Rum­mels ist Be­schei­den­heit ihr prä­gen­der Cha­rak­ter­zug. Im ab­schlie­ßen­den Grup­pen­spiel ge­gen Ma­di­son Keys (6:3, 6:3) be­fan­den sich un­ter an­de­rem die Ten­nis-Iko­nen Mar­ti­na Nav­ra­til­o­va, Chris Evert und Mo­ni­ca Se­les im Pu­bli­kum. „Ich ha­be nur ein­mal rü­ber­ge­guckt und all die groß­ar­ti­gen Le­gen­den und Cham­pi­ons dort sit­zen se­hen“, er­zähl­te Ker­ber und ver­riet: „Es fühlt sich wirk­lich groß­ar­tig an, dass sie mir zu­gu­cken.“

Fo­tos: dpa, Molter

Ker­ber spielt nun ge­gen Rad­wans­ka

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.