Mi­ni-Klatsch

tz - - MENSCHEN -

Schau­spie­ler Hei­ner Lau­ter­bach (63) schätzt sei­ne Frau Vik­to­ria (44) nicht nur als Le­bens­part­ne­rin, son­dern auch als Ge­schäfts­frau. „Sie ist tüch­tig und pa­tent“, sag­te Lau­ter­bach in ei­nem Ge­spräch mit der Bild am Sonn­tag. „Wenn man ei­ne fau­le Sau hat als Freun­din, die mit dem Hin­tern nicht aus dem Bett kommt, geht das gar nicht. Vik­to­ria ist das ge­naue Ge­gen­teil.“Sei­ne Frau ha­be in Köln Im­mo­bi­li­en, die sie ver­erbt be­kom­men hät­ten, um­ge­baut. „Sie hat die Kü­chen aus­ge­sucht, die Bäder. Die Woh­nun­gen ge­hen weg wie war­me Sem­meln, so ge­schmack­voll sind sie und trotz­dem im fi­nan­zi­el­len Plan. Vik­to­ria ist nicht nur tough, die Leu­te sa­gen auch, dass sie Bau­her­rin wer­den müss­te. Fin­de ich klas­se.“ Chris de Burgh hat Tei­le sei­ner Ju­gend im In­ter­nat zu­ge­bracht – und denkt an die­sen Le­bens­ab­schnitt nicht gern zu­rück. „In­ter­na­te wa­ren da­mals kein schö­ner Ort zum Le­ben“, sag­te der 68-Jäh­ri­ge der Bild am Sonn­tag. De Burgh muss­te als Sie­ben­jäh­ri­ger in Ir­land in solch ei­ner Lehr­an­stalt woh­nen, wäh­rend sei­ne El­tern be­ruf­lich in Ni­ge­ria wa­ren. „Es wur­de viel ge­schla­gen und ge­schimpft. Ich war der kleins­te Jun­ge in der Schu­le und wur­de von mei­nen Mit­schü­lern häu­fig ver­prü­gelt. Die Zeit hat mich hart ge­macht.“

Fotos: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.