, Ser­vus Son­ne!

tz - - MÜNCHEN+REGION - MA­REN RUHSTORFER (36), RE­DAK­TEU­RIN AUS HOLZ­KIR­CHEN, MIT TOCH­TER MALOU (8) MAG­DA (67) UND HEINZ (68) HÖFLING, MÜN­CHEN

litz­blan­ker blau­er Him­mel, strah­len­der Son­nen­schein: So sehr hat uns der Herbst ges­tern noch ver­wöhnt! In Scha­ren trieb es die Münch­ner hin­aus auf die Stra­ßen, in die Parks, in die Ca­fés oder zum Eis­lauf-Sai­son­start ins Prinzregentenstadion. Ab jetzt heißt es nun aber lei­der: Ser­vus, Son­ne! Denn auch wenn sie in den nächs­ten Ta­gen noch ab und zu kurz raus­schaut: Es wird lei­der rich­tig kalt. No­vem­ber eben … Ges­tern hat sich die tz noch an den son­nigs­ten Or­ten der Stadt um­ge­schaut und die Leu­te ge­fragt: Wie sieht eu­er gol­de­ner Herbst­tag aus? Mei­ne Toch­ter und ich ha­ben uns gleich in der Früh vor­ge­nom­men: ab ins Prinzregentenstadion! Es ist hier ja wirk­lich herr­lich bei dem Son­nen­schein! Spä­ter wol­len wir noch in die Stadt und ein letz­tes Eis es­sen. Ich kom­me ei­gent­lich aus Nord­rhein-West­fa­len, da ist es jetzt schon rich­tig kalt und reg­ne­risch. Ist doch toll, dass es hier in Mün­chen die­sen gol­de­nen Herbst wirk­lich gibt! Das Laub leuch­tet in den schöns­ten Far­ben, es ist herr­lich. Wir woll­ten ei­gent­lich ei­nen Aus­flug ma­chen, dann ha­ben wir uns aber ge­dacht: Mün­chen bei Son­ne ist doch ein­fach wun­der­bar! Des­halb ma­chen wir jetzt ei­nen Spa­zier­gang durch den Eng­li­schen Gar­ten, den wir wie im­mer bei den Eis­bach-Sur­fern be­gin­nen.

Fo­tos: Jantz

Hier ge­nos­sen vie­le ges­tern das Wet­ter: im Prin­ze (oben) oder im Tam­bo­si

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.