Erik & der Hor­rorc­lown

tz - - SPORT -

Wie­der ein auf­re­gen­der Fuß­ball­abend bei Sky! Bastl Hell­mann und sei­ne Gäs­te ha­ben ges­tern ei­nen schi­cken Wett­be­werb ver­an­stal­tet, wer am ori­gi­nal hol­län­dischs­ten „Pay-Es­sWai“Eind­ho­ven aus­spre­chen kann. Au­ßer­dem wur­de im Rah­men der Ro­man­tik­soap Sturm der Lie­be die Ero­tik von Rob­ben und Le­wan­dow­ski ana­ly­siert, die vie­le schon die Si­si und den Franz des FC Bay­ern nen­nen. Und Lothar kri­ti­sier­te den dib­bisch deut­schen Bes­si­mis­mus. Wir ha­ben die Ein­zel­griddig. ■ Gäs­te: Als Sky-Zu­schau­er hat man wei­ter­hin al­len Grund zu Bes­si­mis­mus. Dies­mal war ne­ben dem über­aus über­flüs­si­gen Zie­gen­bart-Koch Za­cherl Pa­ralym­pics-Sie­ger Gerd Schön­fel­der zu Gast. Wirk­lich ein tol­ler Typ – aber war­um er über die Ver­hand­lungs­tak­tik von Vad­der Rob­ben mehr wis­sen soll­te als je­der ein­zel­ne Zu­schau­er, blieb un­klar. Mot­to bei Sky: „Haupt­sa­che ir­gend­wie Pro­mi – wurscht, was er er­zählt.“Lothar sprach über die Do­re von Mar­co van Bas­ten, die erst letz­tens im Ki­no­film Fin­det Do­re zu be­stau­nen wa­ren. Au­ßer­dem wuss­te er was über Tschel­tik Glas­gow und über den FC Barzzzz­ze­lo­na, den wir noch aus dem Fred­die-Mer­cu­ry-Lied „Barzzzz­ze­lo­naaaaa!“ken­nen, das er zu­sam­men mit der Mond­s­er­rad Ga­bal­lé ge­sun­gen hat. ■ C-Bas: Der Hor­rorc­lown von YouTube war er­träg­li­cher als sonst, denn Sky hat­te ihm den ful­mi­nan­ten Erik Mei­jer zur Sei­te ge­stellt. Zu zweit wa­ren die zwei un­ter­wegs in Eind­ho­ven, wo die Po­li­zei C-Bas ei­nen Straf­zet­tel über 63,20 Eu­ro ans Au­to pick­te. Hier war man ent­täuscht von den la­schen hol- län­di­schen Si­cher­heits­kräf­ten. War­um bloß 63,20 Eu­ro? War­um nicht sie­ben Jah­re Haft mit Si­cher­heits­ver­wah­rung, we­gen schlech­ter Scher­ze? Muss es denn im­mer Rechts­staat sein? Da­nach droh­te C-Bas, dass das Vi­deo in vol­ler Län­ge auf Face­book zu se­hen ist. Sie kön­nen das na­tür­lich gu­cken. Sie kön­nen sich aber auch mit ei­ner fünf­schwän­zi­gen Peit­sche selbst gei­ßeln, was deut­lich mehr Freu­de macht. ■ Erik Mei­jer: Der Sky-Ana­ly­ti­ker hat­te Kri­tik am FC Bay­ern an­zu­brin­gen, der „schwi­schen­durch Un­schinn ge­spielt“hat. Vie­le nen­nen Car­lo des­halb schon den „Xa­ver Un­schinn“aus der Emi­lia-Ro­ma­gna. Aber im Ernst: Mei­jer herr­lich wie im­mer, wenn er er­klärt, wie Le­wan­dow­ski „180 St­un­den­ki­lo­me­ter“schnell rennt. Die kann man stun­den­lang schu­hö­ren, die Mei­jer.

Fo­to: Si­mon

Clown C-Bas und Erik Mei­jer: War­um nicht Haft mit Si­cher­heits­ver­wah­rung? Har­te Ar­beit: Alon­so im Zwei­kampf mit PSVAn­grei­fer Lu­uk de Jong

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.