Ins Gr­ab

tz - - MENSCHEN - ANN-CATHERIN KARG

„Da lass ma kei­nen Depp ein­zie­hen“, hat­te Schau­er nach des­sen Tod ge­sagt und sich den schrä­gen Lie­bes­be­weis ge­si­chert. Für Bin­zers er­wach­se­ne Toch­ter Miriam ist er so­wie­so der Pa­pa, nur ei­ni­ge Sturm der Lie­be- Fans ha­ben so ih­re Pro­ble­me mit der wah­ren Iden­ti­tät ih­res Lieb­lings­schau­spie­lers. „Ein­mal sind wir Händ­chen­hal­tend durch die Stadt ge­gan­gen, da kam ei­ne äl­te­re Da­me, hat un­se­re Hän­de ge­trennt, sich zwi­schen und ge­stellt uns ge­fragt: Ist die Hil­de­gard heu­te nicht da­bei?“, er­zählt Schau­er schmun­zelnd, der in der Se­rie mit Hil­de­gard ver­hei­ra­tet ist.

Nach all der Zeit weiß er ganz ge­nau, was er an sei­ner Co­rin­na hat, die wie er erst spät ins Schau­spiel­fach ge­wech­selt ist und vor al­lem im Ko­mö­di­en­sta­del zu se­hen ist. Si­cher­heit gibt ih­nen die Ge­wiss­heit, dass sie sich ge­mein­sam über Was­ser hal­ten könn­ten, auch, wenn es die Se­rie Sturm der Lie­be ir­gend­wann ein­mal nicht mehr ge­ben soll­te. „Dann bau­en wir ein­fach un­ser Büh­nen­pro­gramm aus und spie­len es übe­r­all, wo man uns ver­steht.“Zu­sam­men na­tür­lich. So, wie es von An­fang an be­stimmt war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.