Un­ver­schämt gut!

Ja­mie Li­dell bringt das Tech­ni­kum zum Ko­chen

tz - - KULTUR + TV - MAC

Da steht ein blas­ser Bri­te auf der Büh­ne des Tech­ni­kums, singt aber mit ei­ner schwar­zen, sam­ti­gen, sa­gen­haf­ten Soul-Stim­me. Ja­mie Li­dell, be­gna­de­ter Sän­ger, Song­schrei­ber und Sound­tüft­ler, kom­bi­niert in sei­nen Stu­dio­auf­nah­men sei­ne Vo­kal­a­kro­ba­tik oft mit so ab­ge­dreh­ten Fri­cke­lei­en, dass man mei­nen könn­te, hier wä­re ei­ne Nach­ti­gall mit Voll­mei­se am Werk. Doch live ent­puppt sich der 43-Jäh­ri­ge als auf­ge­kratz­te Ram­pen­sau, die mit der kna­cki­gen acht­köp­fi­gen Band The Roy­al Pha­ra­os die Stim­mung ex­plo­die­ren lässt.

Li­dell lebt den Soul mit Haut und Haa­ren, mit Groo­ve und Ge­fühl. Sei­ne Bal­la­den sind sonn­tags­sem­mel­war­mer, schlaf­zim­mer­taug­li­cher Schmu- se-Soul. All das könn­te un­er­träg­lich kit­schig wir­ken. Doch Li­dell ze­le­briert das mit schlicht mit­rei­ßen­der In­brunst.

Da­zu kre­den­zen die bril­lan­ten Be­gleit­mu­si­ker ein un­ver­schämt fet­tes Funk-Ge­bräu mit mes­ser­schar­fen Blä­ser­sät­zen und rat­ten­schar­fen Rhyth­men. Schon bald herrscht ab­so­lu­tes Hal­te­ver­bot im Au­di­to­ri­um: Da gibt’s ein­fach kein Hal­ten mehr. Die Fü­ße fan­gen Feu­er.

Fo­tos: Schnauss

Chi­liFront­mann Ant­ho­ny Kie­dis in der Oly­hal­le

Sie for­der­te ver­ge­bens ein Au­to­gramm auf ih­ren Brüs­ten. An­sons­ten wur­de viel er­füllt …

Ja­mie Li­dell

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.