Hum­mels’ Hof­fen­hei­mer

tz - - SPORT - SVEN WESTERSCHULZE

Ver­gan­ge­nesJahr­kämpf­te 1899 Hof­fen­heim noch lan­ge ge­gen den Ab­stieg, in die­ser Sai­son ste­hen die Kraich­gau­er plötz­lich in der Spit­zen­grup­pe der Li­ga. Es ist das Du­ell Ers­ter ge­gen Drit­ter, wenn die Hof­fen­hei­mer am Sams­tag (15.30 Uhr, Sky) in der Al­li­anz Are­na zu Gast sind. Ei­ne durch­aus über­ra­schen­de Kon­stel­la­ti­on, denn so rich­tig auf der Rech­nung hat­te 1899 nie­mand – au­ßer ei­ner. „Ich ha­be bei ei­nem Ma­na­ger­spiel die­ses Jahr voll auf Hof­fen­hei­mer Spie­ler ge­setzt, des­we­gen bin ich in der Hin­sicht sehr froh, dass sie so stark spie­len“, er­zähl­te Mats Hum­mels mit ei­nem Sch­mun- zeln im Ge­sicht, als er auf den nächs­ten Geg­ner an­ge­spro­chen wur­de. Wer ge­nau bei ihm hoch im Kurs steht, woll­te er aber nicht ver­ra­ten. Hum­mels und sei­ne Hof­fen­hei­mer – am Wo­che­n­en­de muss er sie ein­brem­sen.

Nur der FCB und Bo­rus­sia Dort­mund ha­ben in die­ser Sai­son bis­lang mehr To­re er­zielt als die TSG, die nach neun Spiel­ta­gen noch un­ge­schla­gen ist (fünf Sie­ge, vier Re­mis). „Das ist ei­ne gu­te Mann­schaft mit in­di­vi­du­el­ler Qua­li­tät und – so­weit ich das be­ur­tei­len kann – ei­nem gu­ten Trai­ner“, sagt Hum­mels über den Geg­ner und des­sen Coach Ju­li­an Na­gels­mann. Seit der im Fe­bru­ar den Pos­ten über­nahm, hol­te Hof­fen­heim 42 Punk­te aus 23 Spie­len – das top­pen nur Bay­ern (58) und der BVB (48). „Das wird ei­ne span­nen­de Auf­ga­be“, warnt Hum­mels vor dem Team um den Ex-Münch­ner San­dro Wa­gner.

Zu­min­dest von der Ta­bel­len­kon­stel­la­ti­on, denn die Sta­tis­ti­ken sa­gen et­was an­de­res. 16 Mal sind die bei­den Ver­ei­ne seit dem Hof­fen­hei­mer Auf­stieg 2008 auf­ein­an­der­ge­trof­fen, ge­win­nen konn­ten die Kraich­gau­er da­bei al­ler­dings noch nie. Zwölf Sie­ge und vier Un­ent­schie­den ste­hen aus Sicht des FC Bay­ern zu Bu­che, zu­letzt fei­er­ten die Münch­ner vier Er­fol­ge in Se­rie ge­gen 1899. Dem­ent­spre­chend ist die Aus­gangs­la­ge klar. „Wir spie­len zu Hau­se und sind der Fa­vo­rit“, be­tont Hof­fen­heim-Ex­per­te Hum­mels und gibt die Ziel­vor­ga­be für Sams­tag aus: „Da wol­len wir am bes­ten ein biss­chen Dis­tanz zu ei­nem Ver­fol­ger auf­bau­en.“Da­für wür­de der 27-Jäh­ri­ge dies­mal so­gar aus­nahms­wei­se ei­nen schwar­zen Spiel­tag beim Ma­na­ger­spiel mit sei­nen Kum­pels in Kauf neh­men…

Foto: dpa

Auf wie vie­le Hof­fen­hei­mer setzt Hum­mels wohl? Auf zwei?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.