Flücht­lin­ge: Bund hilft Län­dern

tz - - ERSTE SEITE -

Die Bun­des­re­gie­rung ent­las­tet die Bun­des­län­der er­neut bei den Flücht­lings­kos­ten. Das Ka­bi­nett stimm­te in Berlin ei­ner wei­te­ren Be­tei­li­gung des Bun­des an den Kos­ten der Flücht­lings­in­te­gra­ti­on zu. Wie das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um mit­teil­te, be­kom­men die Län­der über die so­ge­nann­te Um­satz­steu­er­ver­tei­lung zu­sätz­lich rund 2,6 Mil­li­ar­den Eu­ro für das lau­fen­de Jahr und 1,1 Mil­li­ar­den Eu­ro für 2017 zur Ver­fü­gung.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te man sich dar­auf ge­ei­nigt, dass sich der Bund ab 2016 dau­er­haft an den Kos­ten für die Ver­sor­gung von Asyl­su­chen­den be­tei­ligt. Nach ei­ner ers­ten Zah­lung von drei Mil­li­ar­den Eu­ro, bei der im Schnitt 670 Eu­ro mo­nat­lich pro Asyl­su­chen­dem ver­an­schlagt wor­den wa­ren, war zu­dem ei­ne „Spitz­ab­rech­nung“durch­ge­führt wor­den, um die tat­säch­li­chen Kos­ten zu be­stim­men. Auf Ba­sis die­ser Abrech­nung wur­den nun für den Zei­t­raum von 1. Ja­nu­ar bis 31. Au­gust die zu­sätz­li­che Er­stat­tungs­sum­me des Bun­des fest­ge­legt so­wie wei­te­re Ab­schlags­zah­lun­gen für den Rest des Jah­res und das kom­men­de Jahr vor­aus­kal­ku­liert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.