2. Stamm­stre­cke nutz­los?

tz - - MÜNCHEN+REGION - WE

Ist die 2. Stamm­stre­cke al­len Be­teue­run­gen der Re­gie­run­gen in Ber­lin und Mün­chen zum Trotz ein Wol­ken­ku­ckucks­heim? Die Frei­en Wäh­ler glau­ben, dass der Staat das zu­letzt auf 3,84 Mil­li­ar­den Eu­ro ta­xier­te Me­ga­Pro­jekt gar nicht fi­nan­zie­ren darf.

„Da­mit ein Schie­nen­pro­jekt im Um­fang der zwei­ten Stamm­stre­cke mit Bun­des­und Lan­des­mit­teln be­zu­schusst wer­den kann, muss der Kos­ten-Nut­zen-Fak­tor min­des­tens 1,0 sein“, er­klär­te Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Micha­el Pia­zo­lo am Frei­tag im Land­tag. Nach den Be­rech­nun­gen der Frei­en Wäh­ler liegt der Fak­tor jetzt aber nur noch bei 0,5. Pia­zo­lo: „So­mit ist ei­ne zwei­te Stamm­stre­cke, wie sie jetzt ge­plant wird, nicht för­der­fä­hig.“Grund­la­ge für sei­ne Be­rech­nun­gen sind die En­de Ok­to­ber von der Staats­re­gie­rung ver­öf­fent­lich­ten Bau- und In­ves­ti­ti­ons­kos­ten von 3,84 Mil­li­ar­den Eu­ro in­klu­si­ve Ri­si­ko­puf­fer.

Die­se sei­en, so die Frei­en Wäh­ler, im Ver­gleich zur Be­wer­tung von 2011/2012 um 70,3 Pro­zent ge­stie­gen. Da­mals wur­de der Kos­tenNut­zen-Fak­tor von of­fi­zi­el­ler Sei­te mit 1,04 an­ge­ge­ben. Pia­zo­lo: „Bei solch ei­nem knap­pen Wert und ei­ner so deut­li­chen Kos­ten­stei­ge­rung fin­de ich es sehr ver­däch­tig, dass die Staats­re­gie­rung kei­ne neue Kos­ten-Nut­zen-Rech­nung vor­ge­legt hat.“

Pia­zo­los Fol­ge­rung: Der Nut­zen der Stamm­stre­cke quer durch die In­nen­stadt müs­se deut­lich er­höht wer­den, da­mit da­für über­haupt öf­fent­li­che Gel­der aus­ge­ge­ben wer­den dür­fen. Als „Nut­zen“wird vor al­lem die Zei­ter­spar­nis der Rei­sen­den so­wie der re­du­zier­te Pk­wVer­kehr be­wer­tet.

Pia­zo­lo hat ei­nen Lö­sungs­vor­schlag: „Die lo­gi­sche Kon­se­quenz ist, dass die Staats­re­gie­rung ih­re Plä­ne um­ge­stal­ten muss, um wie­der ei­nen Kos­ten-Nut­zen-Fak­tor von über 1,0 zu er­rei­chen. Das geht aber nur, wenn man von uns Frei­en Wäh­lern schon län­ger ins Spiel ge­brach­te Op­tio­nen wie den Aus­bau des Nord- oder Süd­rings so­wie die Er­tüch­ti­gung der SBahn-Au­ße­näs­te mit ein­be­zieht.“

Foto: Bahn

Ein Schnitt durch die ge­plan­te S-Bahns­ta­ti­on der 2. Stamm­stre­cke am Ost­bahn­hof

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.