Wer so schlecht war, stieg im­mer ab

tz - - SPORT -

Am Sams­tag emp­fängt der Ham­bur­ger SV die Dort­mun­der Bo­rus­sia. Und die op­taDa­ten ver­hei­ßen nichts Gu­tes für den Li­ga-Di­no aus dem Nor­den und den wei­te­ren Sai­son­ver­lauf (se­hen Sie die Ta­bel­le rechts). Zwei Punk­te nach neun Spiel­ta­gen sind die schlech­tes­te Zwi­schen­bi­lanz der Ver­eins­ge­schich­te (ak­tu­ell spielt der HSV sei­ne 54. Bun­des­li­ga-Sai­son). Bis­lang wa­ren zum glei­chen Zeit­punkt im­mer min­des­tens sechs Zäh­ler auf dem Kon­to. Der Klub blieb in sei­nen ver­gan­ge­nen sie­ben Spie­len oh­ne Tor, das war dem HSV nie zu­vor pas­siert.

Was macht da noch Hoff­nung?Nur1995/96 war der HSV nach neun Bun­des­li­ga­spie­len noch sieg­los, dann folg­te ein 3:0 ge­gen Freiburg. Und gleich fünf HSV-Trai­ner fei­er­ten in die­sem Jahr­tau­send ih­ren ers­ten Bun­des­li­ga-Sieg ge­gen Dort­mund (Tho­mas Doll, Huub Ste­vens, Bru­no Lab­ba­dia, Mir­ko Slom­ka und Jo­sef Zinn­bau­er). Ein gu­tes Omen für Markus Gis­dol? Der BVB sei, so der HSV-Trai­ner, in die­ser Spiel­zeit „et­was feh­ler­haf­ter“als in der Vor­sai­son. „Da müs­sen wir Fal­len auf­stel­len“, mein­te Gis­dol.

Beim BVB kehrt Par­ty-Aus­flüg­ler Pier­re-Eme­rick Auba­meyang nach sei­ner Ein-SpielSu­s­pen­die­rung ge­gen Sporting in den Ka­der zu­rück. Tho­mas Tu­chel sagt: „Ich den­ke, dass er das kom­plett ab­schüt­telt. Das The­ma ist be­en­det. Wir ha­ben ein sehr of­fe­nes Ver­hält­nis.“

Fotos: Si­mon (2), Imago, dpa (3)

Foto: dpa

HSV-Sieg­los-Trai­ner Gis­dol

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.