Der Bay­ern-Tor­hü­ter kann noch im No­vem­ber ein­zie­hen

tz - - BAYERN -

Bald ist es of­fen­bar so weit: FC-Bay­ern- Star Ma­nu­el Neu­er zieht noch im No­vem­ber in sein Do­mi­zil am Te­gern­see. Dass der Welt­tor­hü­ter schon fast hei­misch ge­wor­den ist, zeigt ein Face­book-Post vom23. Ok­to­ber. „Ent­span­nung pur zwi­schen Bun­des­li­ga und Po­kal“, schreibt Ma­nu­el Neu­er dar­über. Da­zu gibt es ein pri­va­tes Fo­to, auf dem er mit Mo­mo, dem Zam­perl sei­ner Freun­din Ni­na Weiss, am Lee­berg spa­zie­ren geht. Im Hin­ter­grund der Te­gern­see, die Ber­ge und blau­er Him­mel.

Wie die Bild be­rich­tet, soll noch im No­vem­ber die Über­ga­be der Mil­lio­nen-Vil­la er­fol­gen – ei­nem Weih­nachts­fest am Te­gern­see steht al­so nichts mehr im Weg. Der Rotta­cher Ar­chi­tekt Andre­as Er­la­cher be­stä­tigt denn auch, dass das Haus fast fer­tig ist: „Es feh­len noch ein paar De­tails in­nen, und der Gar­ten wird ge­ra­de mit Hoch­druck fer­tig­ge­stellt.“Das Traum­haus mit dem Traum­blick über den See ver­fügt üb­ri­gens über ein ei­ge­nes Ki­no, ei­ne Well­ness-Oa­se samt Fit­ness­raum und Pool so­wie Tief­ga­ra­ge und Gar­ten­haus.

Kri­ti­sche Stim­men im Tal glau­ben al­ler­dings, dass Ma­nu­el Neu­er nie­mals mit sei­ner Freun­din an den Te­gern­see zie­hen wird. Zu ein­seh­bar sei sein Gar­ten, zu sehr auf dem Prä­sen­tier­tel­ler lie­ge sein Haus. So nah am Volk zu le­ben – das wür­de sich doch kein Fuß­ball­star und Welt­meis­ter je­mals an­tun, oder? Sein Ins­ta­gram-Post je­den­falls lässt ge­nau das Ge­gen­teil ver­mu­ten …

Die Fah­re­rin und ih­re Mut­ter muss­ten aus ih­rem Ford be­freit wer­den.

F: bar­bi­rad pic­tu­re, face­book/neu­er

Ma­nu­el Neu­ers Traum­haus ist fast be­zugs­fer­tig – der Tor­hü­ter schaut oft nach dem Rech­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.