Ha­sen­hüttl kon­tert Ho­en­eß

tz - - SPORT -

Karl-Heinz Rum­me­nig­ge äu­ßert sich über sie, Uli Ho­en­eß spricht ehr­fürch­tig von ei­nem „ge­fähr­li­chen Geg­ner“: Die ro­ten Bul­len sind ak­tu­ell ein The­ma beim FCB. Der Auf­stei­ger ist in der Bun­des­li­ga längst an­ge­kom­men und nach zehn Spiel­ta­gen der ers­te Jä­ger von Spit­zen­rei­ter Bay­ern München. Un­schlag­bar-Auf­stei­ger RB Leip­zig hat nun so­gar den FC Bay­ern ein­ge­holt und den nächs­ten Re­kord in der Bun­des­li­ga ein­ge­stellt.

Der Neu­ling fei­er­te am Sonn­tag ei­nen über­zeu­gen­den 3:1 (3:0)-Er­folg ge­gen den FSV Mainz 05. Leip­zig bleibt da­mit auch nach dem zehn­ten Spiel­tag oh­ne Nie­der­la­ge und ega­li­sier­te die Auf­stei­ger-Best­mar­ke des MSV Duis­burg von vor 23 Jah­ren. Die To­re er­ziel­ten Wer­ner (2) und Fors­berg, für Mainz traf Bell.

„Die Be­mer­kun­gen von Uli Ho­en­eß fas­se ich nicht als Sti­che­lei auf. Er hat nur ein paar Fak­ten auf­ge­zählt, die nicht von der Hand zu wei­sen sind“, so Bul­len-Coach Ralph Ha­sen­hüttl.Der de­si­gnier­te Bay­ern-Prä­si­dent Ho­en­eß hat­te un­ter der Wo­che er­klärt, dass er Leip­zig für „sehr stark“hal­te und sich gut vor­stel­len kön­ne, dass Klub-Boss und Brau­se-Mil­li­ar­där Dietrich Ma­te­schitz – wenn es Weih­nach­ten nö­tig sei – „noch ein paar Mil­lio­nen drauf­le­gen“wer­de.

Ha­sen­hüttl zeig­te sich über­rascht, wel­che gro­ße Rol­le sein Klub beim Re­kord­meis­ter spie­le. „Sie ma­chen sich mehr Ge­dan­ken über uns als wir über sie“, mein­te der Coach und er­klär­te, dass die Bay­ern vor dem di­rek­ten Du­ell am 21. De­zem­ber in der Al­li­anz Are­na „kein The­ma bei uns sind“.

Fo­to: AFP

Bay­ern-Jä­ger Num­mer eins: Ralph Ha­sen­hüttl und sei­ne Bul­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.