Kli­ma­kon­fe­renz er­öff­net

tz - - ERSTE SEITE -

Mit flam­men­den Ap­pel­len zum Kampf ge­gen die Er­der­wär­mung hat die Kli­ma­kon­fe­renz im ma­rok­ka­ni­schen Mar­ra­kesch ih­re Ar­beit auf­ge­nom­men. „Un­tä­tig­keit und der Sta­tus quo sind kei­ne Op­tio­nen“, er­klär­te die neue UN-Kli­ma­che­fin Patri­cia Espi­no­sa ges­tern vor den De­le­gier­ten aus knapp 200 Län­dern. Der ma­rok­ka­ni­sche Au­ßen­mi­nis­ter und Kon­fe­renz­chef Sa­la­hed­di­ne Me­zou­ar mahn­te: „Die Au­gen der Welt ru­hen auf uns!“

In der fran­zö­si­schen Haupt­stadt Pa­ris hat­te die Welt­ge­mein­schaft im ver­gan­ge­nen Jahr ver­ein­bart, die ge­fähr­li­che Er­der­wär­mung auf deut­lich un­ter zwei Grad, bes­ser 1,5 Grad, zu be­gren­zen. Die Nach­fol­gerKon­fe­renz dau­ert bis zum 18. No­vem­ber und soll ei­nen Fahr­plan für die Um­set­zung die­ses Zie­les er­ar­bei­ten.

An­ge­sichts des Ge­zer­res um den na­tio­na­len Kli­ma­schutz­plan 2050 ha­ben der­weil 41 deut­sche Un­ter­neh­men und Ver­bän­de von der Bun­des­re­gie­rung ehr­gei­zi­ge Maß­nah­men ein­ge­for­dert.

Fo­to: AFP

UN-Kli­ma­che­fin Espi­no­sa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.