Hilft Gym­nas­tik?

tz - - BUNT GEMISCHT - Dr. meD. He­ri­bert Kon­va­lin, mvZ im He­li­os, mün­cHen

Ich lei­de un­ter ei­ner Fa­cet­ten­ge­lenks­ar­thro­se. Mei­ne Fra­ge: Hilft da Kran­ken­gym­nas­tik?

Kran­ken­gym­nas­tik ist auf je­den Fall emp­feh­lens­wert. Wie bei vie­len an­de­ren Ar­thro­se­for­men. So pro­fi­tie­ren auch ab­ge­nutz­te Fa­cet­ten­ge­len­ke da­von, wenn et­wa die um­ge­ben­de Mus­ku­la­tur durch ge­ziel­te phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Übun­gen auf­ge­baut wird. Denn ei­ne kräf­ti­ge Mus­ku­la­tur ist not­wen­dig, um ar­thro­tisch ver­än­der­te Ge­len­ke zu ent­las­ten und zu sta­bi­li­sie­ren. Bei ei­ner Fa­cet­ten­ge­lenks­ar­thro­se ist es vor al­lem die Rü­cken- und die Bauch­mus­ku­la­tur, die trai­niert wer­den soll­te. Wel­che Übun­gen ge­eig­net sind, lässt sich bei ei­ner or­tho­pä­di­schen Un­ter­su­chung fest­stel­len, bei der die tat­säch­lich vor­han­de­ne Kraft ge­mes­sen und ein mög­li­ches De­fi­zit auf­ge­deckt wird. Wei­te­re Un­ter­su­chun­gen, wie ei­ne 4-D-Wir­bel­säu­len­ver­mes­sung, um z. B. ei­ne Be­cken­fehl­stel­lung oder Bein­ver­kür­zung zu er­mit­teln sind mög­lich. Auch die­se Fak­to­ren kön­nen Ein­fluss auf die Wahl der Übun­gen ha­ben. Spre­chen Sie den Phy­sio­the­ra­peu­ten zu­dem auf iso­me­tri­sche An­span­nungs­übun­gen an: Sie wer­den meist im Lie­gen durch­ge­führt, sind prak­tisch über­all auf ei­ner ge­ra­den Un­ter­flä­che mög­lich und ha­ben sich vor al­lem zur Stär­kung der sta­ti­schen Mus­ku­la­tur be­währt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.