Raus aus den Top 10

tz - - SPORT -

Roger Federer ist so tief ge­fal­len wie lan­ge nicht mehr: Erst­mals seit mehr als 14 Jah­ren wird der Gran­dSlam-Re­kord­ge­win­ner nicht mehr in den Top Ten der ATP-Welt­rang­lis­te ge­führt. Der seit Lan­gem ver­letz­te Schwei­zer iel im jüngs­ten Ran­king am Mon­tag vom neun­ten auf den 16. Rang. Zu­letzt wur­de der 35-Jäh­ri­ge am 7. Ok­to­ber 2002 au­ßer­halb der Top Ten ge­führt (13.). Federer hat we­gen ei­ner Knie­ver­let­zung früh­zei­tig sei­ne Sai­son be­en­det, sein letz­tes Spiel be­stritt er im Ju­li bei sei­nem Hal­bi­nal-Aus in Wim­ble­don ge­gen den Ka­na­di­er Mi­los Rao­nic. Sein Come­back will er beim Hop­man Cup in Aus­tra­li­en (ab 1. Ja­nu­ar 2017) an­ge­hen. Ein bal­di­ges Kar­rie­re­en­de hat der Aus­nah­me­spie­ler be­reits aus­ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.